Marktbericht SDax
SDax behauptet sich - Zooplus verliert deutlich

Geringfügige Zuwächse registrieren die Anteilseigner im SDax nach Börsenschluss des Dienstags. Die beste Performance erreichen SGL Carbon, Deutz und Hapag-Lloyd.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 11.023 Punkten und damit 0,19 Prozent im Plus. 48 Prozent der Aktien zeigen bislang eine positive und 52 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,25 Prozent als auch der MDax mit 0,18 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute mit 14,29 Millionen Euro Umsatz, Kloeckner mit 7,69 Millionen Euro und DIC Asset mit 6,80 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Stahlindustrie-Lieferanten SGL Carbon mit 3,20 Prozent, des Maschinenbauers Deutz mit 2,48 Prozent und des Logistikkonzerns Hapag-Lloyd mit 2,17 Prozent Anstieg. Die größten Verlierer sind die Aktien des Online-Tierfutterhändlers Zooplus mit 3,40 Prozent, des Vermieters Patrizia Immobilien mit 3,14 Prozent und WCM mit 2,76 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktionäre von SGL Carbon können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Stahlindustrie-Lieferanten den aktuellen Stand von 10,79 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,2 Prozent zulegen.

Um 2,48 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Deutz. Aktuell gewinnt der Wert des Motorenherstellers klare 18 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 7,15 Euro. Zuletzt wird Deutz mit 7,33 Euro gehandelt.

Die Aktie logistics group Hapag-Lloyd, die beim letzten Börsenschluss mit 27,21 Euro notierte, zeigt mit 2,17 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 27,80 Euro eine positive Entwicklung. Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Hapag-Lloyd nach Zahlen für das erste Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 34 Euro belassen. Die Reederei sei gut ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Christian Cohrs in einer Studie vom Dienstag. Der besser als gedachte Trend bei den Volumina habe die einen Tick unter den Erwartungen gelegenen Frachtraten ausgeglichen.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Zooplus. Bis zur Stunde verliert der Wert des Versandhändlers deutliche 6,60 Euro und notiert mit 3,4 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 194,00 Euro. Zuletzt wird Zooplus mit 187,40 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Patrizia Immobilien. Aktuell fällt die Aktie des Wohnungsunternehmens auf den Stand von 18,06 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,14 Prozent verschlechtert.

Die Anteilseigner von WCM können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 3,17 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,76 Prozent verschlechtert. Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für WCM nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 3,25 Euro belassen. Das Immobilienunternehmen habe im ersten Quartal die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Dienstag. Die Aktivitäten im Bereich der Vermögensverwaltung hätten ebenso dazu beigetragen wie die Mieterträge. Die Übernahme von WCM durch TLG werde derweil beide Unternehmen zu einem führenden Marktteilnehmer bei Gewerbeimmobilien machen.

Analysten-Report

16.05.2017 Aktien-Global-R: DBAG: Erfolgreicher Exit sorgt für Gewinnschub
Deutsche Beteiligungs AG habe nach Einschätzung von SRC Research mit dem Verkauf der Beteiligung an Formel D ein erfolgreiches Engagement beendet und einen hohen Gewinn erzielt. Damit dürften die bisherigen Gewinn- und Dividendenerwartungen der Analysten übertroffen werden, weswegen das Researchhaus sein Kursziel für die Aktie der DBAG angehoben hat. Die Deutsche Beteiligungs AG habe am vergangenen Freitag die Veräußerung der Beteiligung an Formel D, einem Dienstleister für Fahrzeughersteller und -zulieferer, bekannt gegeben. Das Unternehmen sei zum 5,5-fachen des ursprünglichen Kaufpreises an die 3i Group plc, eine Investmentgesellschaft mit den Kernmärkten Nordeuropa und Nordamerika, veräußert worden, wobei bezüglich des genauen Preises nach Aussage der Analysten Stillschweigen vereinbart worden sei. Während der vierjährigen Haltedauer von Formel D seien alle vor dem Kauf gesteckten Ziele, wie z.B. die Neukundengewinnung, die Entwicklung von neuen Dienstleistungen,

16.05.2017 HSBC hebt Ziel für Indus Holding auf 72 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Indus Holding nach Zahlen von 67 auf 72 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Ein starkes erstes Quartal lasse den Ausblick der Beteiligungsgesellschaft vorsichtig aussehen, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Dienstag. Das neue Kursziel begründete er mit etwas höheren Schätzungen sowie einer besseren Bewertung von anderen Branchenwerten./tih/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.05.2017 Warburg Research belässt Hapag-Lloyd auf 'Buy' - Ziel 34 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Hapag-Lloyd nach Zahlen für das erste Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 34 Euro belassen. Die Reederei sei gut ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Christian Cohrs in einer Studie vom Dienstag. Der besser als gedachte Trend bei den Volumina habe die einen Tick unter den Erwartungen gelegenen Frachtraten ausgeglichen./mis/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.05.2017 Warburg Research hebt Ziel für Hypoport auf 145 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Hypoport von 117 auf 145 Euro nach Zahlen für das erste Quartal angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Finanzdienstleister sei mit einem deutliche Wachstum von Umsatz und operativen Ergebnis (Ebit) stark ins Jahr gestartet, schrieb Analystin Marie-Thérèse Grübner in einer Studie vom Dienstag. Die Versicherungsplattform eröffne dem Unternehmen langfristig gute Möglichkeiten./mis/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%