Marktbericht SDax
SDax fast regungslos - SGL Carbon verliert deutlich

Geringfügige Verluste verzeichnen die Aktionäre im SDax nach Börsenschluss des Dienstags. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Deutsche Beteiligungs AG, Hypoport und WASHTEC AG.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 9.098 Punkten und damit 0,12 Prozent im Minus. 48 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 52 Prozent eine negative Entwicklung. Ebenso verliert der TecDax mit 0,11 Prozent, während der MDax 0,48 Prozent gewinnt. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Kloeckner mit 3,58 Millionen Euro Umsatz, Elringklinger mit 2,59 Millionen Euro und Heidelberger Druckmaschinen mit 2,52 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Firmeninvestors Deutsche Beteiligungs AG mit 2,44 Prozent, des Finanzdienstleisters Hypoport mit 2,28 Prozent und WASHTEC AG mit 2,25 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Kohlenstoffspezialisten SGL Carbon mit 3,23 Prozent, des Solar- und Windparkspezialisten Capital Stage mit 2,02 Prozent und des Autositz-Herstellers Grammer mit 1,73 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern von Deutsche Beteiligungs AG. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert der Beteiligungsgesellschaft den aktuellen Stand von 26,45 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortag um 2,44 Prozent verbessern.

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Hypoport. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Finanzdienstleisters 1,94 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 85,24 Euro und macht damit deutliche 2,28 Prozent gut. Zuletzt wurde Hypoport mit 87,18 Euro gehandelt.

Der Wert WASHTEC AG gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 2,25 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 31,07 Euro kann sich das Papier um klare 70 Cent auf 31,77 Euro verbessern.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von SGL Carbon. Aktuell fällt die Aktie des Stahlindustrie-Lieferanten auf den Stand von 10,63 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,23 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von Capital Stage können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Solar- und Windparkspezialisten deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 5,83 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,02 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 1,73 Prozent geht es mit dem Kurs von Grammer. Aktuell verliert der Wert des Autozulieferers, der am vorigen Börsentag mit 42,57 Euro aus dem Handel gegangen ist, 74 Cent (1,73 Prozent). Zuletzt wird Grammer mit 41,83 Euro notiert.

Analysten-Report

21.06.2016 Berenberg hebt Ziel für Braas Monier auf 28 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Braas Monier von 27 auf 28 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Dachziegelhersteller habe seine langfristigen Schulden erfolgreich refinanziert und werde unter dem Strich dadurch künftig mehr verdienen, schrieb Analyst Michael Watts in einer Studie vom Dienstag. Deshalb habe er seine Gewinnprognosen (EPS) für die Jahre 2017 und 2018 um 10 bis 11 Prozent erhöht./edh/ck

21.06.2016 Commerzbank hebt Ziel für Hornbach Holding auf 77,90 Euro - 'Buy'
Die Commerzbank hat das Kursziel für Hornbach Holding von 74,90 auf 77,90 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die aktuelle Marktkapitalisierung des Baumarkt-Konzerns liege ungerechtfertigterweise deutlich unter seinem Buchwert, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Dienstag./edh/ck

21.06.2016 Exane BNP senkt Ziel für Braas Monier auf 30 Euro - Outperform
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Braas Monier von 30,40 auf 30,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. Er habe nach einer jüngst abgeschlossenen umfangreichen Refinanzierung seine Schätzungen für die Zinszahlungen des Dachziegelherstellers angepasst, schrieb Analyst Paul Roger in einer Branchenstudie vom Dienstag. In dieser berücksichtige er vor allem die Auswirkungen eines Brexit auf den europäischen Baustoffe-Sektor./mzs/ck

21.06.2016 Lampe hebt Ziel für Stabilus auf 54 Euro - 'Kaufen'
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat das Kursziel für Stabilus nach angekündigten Zukäufen von 44 auf 54 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Mit der Übernahme von vier Randaktivitäten von SKF baue der Autozulieferer sein Nicht-Automotive-Geschäft von rund 30 auf rund 40 Prozent aus, schrieb Analyst Christian Ludwig in einer Studie vom Dienstag. Die "neue Stabilus" sei ein wertsteigerndes Investment./edh/ag

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%