Marktbericht SDax
SDax kann sich nicht behaupten - Borussia Dortmund bricht ein

Geringfügige Verluste realisieren die Anleger im SDax nach Börsenschluss des Mittwochs. Die beste Performance erreichen Kloeckner, Hornbach Holding und WASHTEC AG.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 9.032 Punkten und damit 0,71 Prozent im Minus. 32 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 68 Prozent eine negative Entwicklung. Ebenso verliert der TecDax mit 1,30 Prozent, während der MDax 0,02 Prozent gewinnt. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Kloeckner mit 5,48 Millionen Euro Umsatz, mit 4,06 Millionen Euro und Borussia Dortmund mit 3,89 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Stahlhändlers Kloeckner mit 3,01 Prozent, Hornbach Holding mit 2,80 Prozent und WASHTEC AG mit 2,02 Prozent Anstieg. Die größten Verlierer sind die Aktien des Fußballvereins Borussia Dortmund mit 5,22 Prozent, des Arzneimittel-Herstellers Biotest mit 4,56 Prozent und des Finanzdienstleisters Hypoport mit 3,65 Prozent Verlust.

Tops

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Kloeckner. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Stahlhändlers 31 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 10,30 Euro und macht damit deutliche 3,01 Prozent gut. Zuletzt wurde Kloeckner mit 10,61 Euro gehandelt. Die Privatbank Berenberg hat Klöckner & Co von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 9,50 auf 10,50 Euro angehoben. Stahlhändler wie Klöckner & Co dürften von der Preisdynamik in der EU und den USA profitieren, schrieb Analyst Alessandro Abate in einer Studie vom Mittwoch. Die Antidumping-Maßnahmen der EU begrenzten allerdings wegen des geringeren Angebots den Spielraum der Unternehmen bei den Preisverhandlungen. Der Experte hob seine Gewinnannahmen für Klöckner & Co für die kommenden zwei Jahre an.

Der Anteilschein Hornbach Holding gehört heute mit einem Zuwachs von 2,8 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 63,96 Euro kann sich das Papier um klare 1,79 Euro auf 65,75 Euro verbessern.

Die Anleger von WASHTEC AG können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Maschinenbauers den aktuellen Stand von 47,95 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,02 Prozent zulegen.

Flops

Die Aktionäre von Borussia Dortmund können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Fußballvereins sehr deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 5,50 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 5,22 Prozent verschlechtert. Die Investmentbank Oddo Seydler hat das Papier von Borussia Dortmund von "Buy" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber auf 6 Euro belassen. Seit seiner Kaufempfehlung Mitte August habe die Aktie deutlich zugelegt, schrieb Analyst Marcus Silbe in einer Studie vom Mittwoch. Nun dürften die Anleger nach der Jahreshauptversammlung und der Dividendenausschüttung Gewinne mitnehmen.

Bergab um 4,56 Prozent geht es mit dem Kurs von Biotest. Aktuell verliert der Wert des Arzneimittel-Herstellers, der am vorigen Börsentag mit 14,47 Euro aus dem Handel gegangen ist, 66 Cent (4,56 Prozent). Zuletzt wird Biotest mit 13,81 Euro notiert. Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Biotest auf "Buy" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Branchenexpertin Marietta Miemietz verwies in ihrer Analyse vom Mittwoch auf die von Biotest unterstützte retrospektive Studie zur Erhebung klinischer Anwendungsdaten von Cytotect nach Herz- und Lungentransplantationen. Solche Studien gehörten zur Routine, könnten aber bei erfolgreichem Ausgang zu einer besseren Vermarktung führen.

Die Aktie des Finanzdienstleisters Hypoport gehört mit einem Minus von 3,65 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 68,03 Euro hat sie sich um 2,48 Euro auf 65,55 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

23.11.2016 Berenberg hebt Klöckner & Co auf 'Hold' - Ziel 10,50 Euro
Die Privatbank Berenberg hat Klöckner & Co von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 9,50 auf 10,50 Euro angehoben. Stahlhändler wie Klöckner & Co dürften von der Preisdynamik in der EU und den USA profitieren, schrieb Analyst Alessandro Abate in einer Studie vom Mittwoch. Die Antidumping-Maßnahmen der EU begrenzten allerdings wegen des geringeren Angebots den Spielraum der Unternehmen bei den Preisverhandlungen. Der Experte hob seine Gewinnannahmen für Klöckner & Co für die kommenden zwei Jahre an./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.11.2016 Goldman hebt Ziel für Hapag-Lloyd auf 19,90 Euro - 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Hapag-Lloyd nach Zahlen zum dritten Quartal von 19 auf 19,90 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Aussichten für das operative Geschäft der Hamburger Reederei hätten sich gebessert, wenngleich die Verschuldung ein Problem bleibe, schrieb Analyst Patrick Creuset in einer Studie vom Mittwoch. Der Experte erhöhte seine Ergebnisprognosen (EPS) für die Jahre 2017 und 2018./edh/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.11.2016 Equinet belässt WCM auf 'Accumulate' - Ziel 3,25 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für WCM vor Zahlen zum dritten Quartal auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 3,25 Euro belassen. Die auf Immobilien fokussierte Beteiligungsgesellschaft dürfte auf bereinigter Basis gute Resultate ausweisen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Mittwoch. Das SDax-Unternehmen dürfte daher seine Jahresziele bestätigen./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.11.2016 Oddo Seydler senkt Borussia Dortmund auf 'Neutral' - Ziel 6 Euro
Die Investmentbank Oddo Seydler hat das Papier von Borussia Dortmund von "Buy" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber auf 6 Euro belassen. Seit seiner Kaufempfehlung Mitte August habe die Aktie deutlich zugelegt, schrieb Analyst Marcus Silbe in einer Studie vom Mittwoch. Nun dürften die Anleger nach der Jahreshauptversammlung und der Dividendenausschüttung Gewinne mitnehmen./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%