Marktbericht SDax
SDax zeigt nach oben - Baywa mit deutlichen Kursgewinnen

Die Anleger von SDax-Werten realisieren nach Börsenschluss des Montags minimale Gewinne. Die Liste der Tops wird angeführt von Baywa, Zooplus und Patrizia Immobilien.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 8.404 Punkten und damit 0,38 Prozent im Plus. 52 Prozent der Aktien zeigen bislang eine positive und 48 Prozent eine negative Entwicklung. Ebenso gewinnt der TecDax mit 0,49 Prozent, während der MDax 0,22 Prozent verliert. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Grammer mit 4,82 Millionen Euro Umsatz, DIC Asset mit 2,36 Millionen Euro und alstria office REIT mit 1,93 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Getreidehändlers Baywa mit 4,45 Prozent, des Versandhändlers Zooplus mit 2,72 Prozent und des Immobilienkonzerns Patrizia Immobilien mit 2,53 Prozent Kursgewinn. Die größten Verlierer sind die Aktien des Immobilienunternehmens DIC Asset mit 3,51 Prozent, des Modekonzerns Gerry Weber mit 3,08 Prozent und SCHAEFFLER AG mit 2,87 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von Baywa. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Getreidehändlers den aktuellen Stand von 28,20 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 4,45 Prozent verbessern. Die Investmentbank Oddo Seydler hat die Einstufung für Baywa auf " Neutral" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Anlass der Studie sind kartellrechtliche Untersuchungen im Bereich Landtechnik des Agrarhändlers. Das Risiko von Strafzahlungen könnte zunehmend in den Aktienkurs eingepreist sein, schrieb Analyst Roland Pfänder in einer Studie vom Montag.

Die Aktie des Tierfutterhändlers Zooplus, die beim letzten Börsenschluss mit 116,00 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 2,72 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 119,15 Euro auch eine positive Entwicklung. Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Zooplus auf " Buy" mit einem Kursziel von 160 Euro belassen. Die Anteilsscheine des Online-Händlers für Haustierbedarf zählen für die Berenberg-Analysten zu den aussichtsreichsten europäischen Mittelstandsaktien 2016.

Um 2,53 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Patrizia Immobilien. Aktuell gewinnt der Wert des Immobilienkonzerns klare 59,50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 23,54 Euro. Zuletzt wird Patrizia Immobilien mit 24,13 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des Immobilienkonzerns DIC Asset gehört mit einem Minus von 3,51 Prozent zu den klaren Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 8,94 Euro hat sie sich um 31,40 Cent auf 8,63 Euro verschlechtert. Die DZ Bank hat Dic Asset nach Eckdaten für das vergangene Jahr auf " Kaufen" mit einem fairen Wert von 10,50 Euro belassen. Der Spezialist für Gewerbeimmobilien habe im Rahmen der eigenen sowie seiner Erwartungen abgeschnitten, schrieb Analyst Karsten Oblinger in einer Studie vom Montag. Dazu komme die überraschende 20-prozentige Beteiligung an der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG mit einem Marktwert von aktuell rund 71 Millionen Euro.

Bergab geht es heute auch mit dem Wert von Gerry Weber. Bis zur Stunde verliert der Wert des Bekleidungsherstellers deutliche 38,00 Cent und notiert mit 3,08 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 12,33 Euro. Zuletzt wird Gerry Weber mit 11,95 Euro gehandelt. Das Analysehaus Independent Research hat die Einstufung für Gerry Weber nach vorläufigen Zahlen für das vierte Quartal auf " Halten" mit einem Kursziel von 13 Euro belassen. Das Schlussquartal sei besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Markus Rießelmann in einer Studie vom Montag. Das Modeunternehmen habe aber nach dem insgesamt enttäuschenden Gesamtjahr eine Neuausrichtungen angekündigt. Neben weiteren Sparmaßnahmen wirke eine Konsolidierung des Filialnetzes wahrscheinlich.

Enttäuschung bei den Anlegern von SCHAEFFLER AG. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 14,20 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,87 Prozent verschlechtert. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Schaeffler vor Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 19 Euro belassen. Der Autozulieferer sollte das vergangene Jahr 2015 mit einem ordentlichen letzten Jahresviertel abgeschlossen und insgesamt das untere Ende seiner organischen Wachstumsprognose erreicht haben, schrieb Analyst Christoph Laskawi in einer Studie vom Montag. Dabei habe die starke Autosparte wohl das schwächere Industriegeschäft ausgeglichen. Beim Ausblick rechnet er nicht mit Änderungen.

Analysten-Report

01.02.2016 Independent belässt Gerry Weber auf 'Halten' - Ziel 13 Euro
Das Analysehaus Independent Research hat die Einstufung für Gerry Weber nach vorläufigen Zahlen für das vierte Quartal auf " Halten" mit einem Kursziel von 13 Euro belassen. Das Schlussquartal sei besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Markus Rießelmann in einer Studie vom Montag. Das Modeunternehmen habe aber nach dem insgesamt enttäuschenden Gesamtjahr eine Neuausrichtungen angekündigt. Neben weiteren Sparmaßnahmen wirke eine Konsolidierung des Filialnetzes wahrscheinlich./mzs/das

01.02.2016 Berenberg belässt Zooplus auf 'Buy' - Ziel 160 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Zooplus auf " Buy" mit einem Kursziel von 160 Euro belassen. Die Anteilsscheine des Online-Händlers für Haustierbedarf zählen für die Berenberg-Analysten zu den aussichtsreichsten europäischen Mittelstandsaktien 2016./edh/das

01.02.2016 DZ Bank belässt Dic Asset auf 'Kaufen' - Fairer Wert 10,50 Euro
Die DZ Bank hat Dic Asset nach Eckdaten für das vergangene Jahr auf " Kaufen" mit einem fairen Wert von 10,50 Euro belassen. Der Spezialist für Gewerbeimmobilien habe im Rahmen der eigenen sowie seiner Erwartungen abgeschnitten, schrieb Analyst Karsten Oblinger in einer Studie vom Montag. Dazu komme die überraschende 20-prozentige Beteiligung an der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG mit einem Marktwert von aktuell rund 71 Millionen Euro./gl/mis

01.02.2016 Hauck & Aufhäuser hebt GfK auf 'Buy' und Ziel auf 40 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat GfK von " Hold" auf " Buy" hochgestuft und das Kursziel von 39 auf 40 Euro angehoben. Das Marktforschungsunternehmen habe über die vergangenen Jahre seine Effizienz gesteigert und den Umbau nahezu abgeschlossen, so dass sich die Profitabilität deutlich verbessern sollte, schrieb Analyst Christian Schwenkenbecher in einer Studie vom Montag. Die Aktie sei attraktiv bewertet und der Zeitpunkt für einen Einstieg günstig./mzs/mis

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%