Marktbericht SDax
SDax zeigt nach oben - König & Bauer gewinnt deutlich

Geringfügige Zuwächse verzeichnen die Aktionäre im SDax nach Börsenschluss des Montags. Die beste Performance erreichen König & Bauer, Wacker Neuson und Ado Properties.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 9.133 Punkten und hat damit 0,4 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 64 Prozent der Werte im Plus und 36 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 0,40 Prozent als auch der MDax mit 0,18 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Elringklinger mit 13,43 Millionen Euro Umsatz, Heidelberger Druckmaschinen mit 4,44 Millionen Euro und Rational mit 2,27 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 3,03 Prozent, des Spezialmaschinenbauers Wacker Neuson mit 2,62 Prozent und Ado Properties mit 2,60 Prozent Anstieg. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Autozulieferers Grammer mit 2,09 Prozent, des Schienenlogistikers VTG mit 2,03 Prozent und des Autozulieferers Elringklinger mit 1,91 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von König & Bauer. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Druckmaschinenherstellers den aktuellen Stand von 49,80 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 3,03 Prozent verbessern.

Die Aktie des Spezialmaschinenbauers Wacker Neuson, die beim letzten Börsenschluss mit 15,07 Euro notierte, zeigt mit 2,62 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 15,47 Euro eine positive Entwicklung.

Um 2,6 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Ado Properties. Aktuell gewinnt der Wert klare 91 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 35,20 Euro. Zuletzt wird Ado Properties mit 36,11 Euro gehandelt.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Grammer. Aktuell fällt die Aktie des Autozulieferers auf den Stand von 40,15 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,09 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von VTG können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Eisenbahndienstleisters klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 25,05 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,03 Prozent verschlechtert.

Abwärts um 1,91 Prozent geht es mit dem Kurs von Elringklinger. Aktuell verliert der Wert des Autozulieferers, der am vorigen Börsentag mit 15,97 Euro aus dem Handel gegangen ist, 31 Cent (1,91 Prozent). Zuletzt wird Elringklinger mit 15,66 Euro notiert. Die US-Bank JPMorgan hat ElringKlinger nach Eckdaten zum zweiten Quartal von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 19 auf 14 Euro gesenkt. Wegen Verzögerungen bei Maßnahmen zu Kostensenkungen habe der Autozulieferer über eine schwache Profitabilität berichtet, schrieb Analyst Nikhil Bhat in einer Studie vom Montag. Diese Maßnahmen seien von Verhandlungen mit den Herstellern abhängig. Da auch die überdurchschnittliche Umsatzentwicklung nicht mehr so deutlich sei, biete die Aktie im Branchenvergleich ein ungünstiges Chance-Risiko-Profil.

Analysten-Report

25.07.2016 JPMorgan senkt ElringKlinger auf 'Underweight' - Ziel 14 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat ElringKlinger nach Eckdaten zum zweiten Quartal von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 19 auf 14 Euro gesenkt. Wegen Verzögerungen bei Maßnahmen zu Kostensenkungen habe der Autozulieferer über eine schwache Profitabilität berichtet, schrieb Analyst Nikhil Bhat in einer Studie vom Montag. Diese Maßnahmen seien von Verhandlungen mit den Herstellern abhängig. Da auch die überdurchschnittliche Umsatzentwicklung nicht mehr so deutlich sei, biete die Aktie im Branchenvergleich ein ungünstiges Chance-Risiko-Profil./gl/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

25.07.2016 Commerzbank belässt Heidelberger Druck auf 'Hold'
Die Commerzbank hat die Aktien von Heidelberger Druck nach dem angekündigten Abschied des Vorstandsvorsitzenden Gerold Linzbach im Sommer 2017 auf "Hold" mit einem Kursziel von 2,75 Euro belassen. Das komme nicht sonderlich überraschend, schrieb Analyst Malte Schulz in einer Studie vom Montag. Es sei bereits spekuliert worden, dass der Aufsichtsrat nach der erfolgreichen Restrukturierung des Druckmaschinenbauers einen neuen Kandidaten vorziehen würde./mis/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

25.07.2016 Oddo Seydler senkt Ziel für ElringKlinger auf 16 Euro - 'Reduce'
Die Investmentbank Oddo Seydler hat das Kursziel für ElringKlinger nach einer Gewinnwarnung und vorläufigen Zahlen für das zweite Geschäftsquartal von 18 auf 16 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Reduce" belassen. Die Kennziffern des Autozulieferes hätten seine Erwartungen verfehlt, schrieb Analyst Daniel Kukalj in einer Studie vom Montag. Die reduzierten Gewinnziele für 2016 seien eine weitere große Enttäuschung./ajx/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

25.07.2016 Equinet senkt Ziel für ElringKlinger auf 17 Euro - 'Neutral'
Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für ElringKlinger nach Zahlen und gekürzten Gewinnzielen von 21 auf 17 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Der Autozulieferer habe im zweiten Geschäftsquartal erneut enttäuscht, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Studie vom Montag. Die Bewertung der Aktie erscheine ihm nun aber angemessen./ajx/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%