Marktbericht SDax
SDax zeigt nach oben - SHW gewinnt deutlich

Nach Handelsschluss realisiert der SDax am Mittwoch minimale Zuwächse. Die beste Performance erreichen SHW, Sixt und Wacker Neuson.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 8.860 Punkten und hat damit 0,89 Prozent zugelegt. 78 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 22 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 1,56 Prozent als auch der MDax mit 1,35 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Ströer Media mit 5,32 Millionen Euro Umsatz, Sixt mit 2,99 Millionen Euro und Tele Columbus mit 2,26 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Automobilzulieferers SHW mit 8,91 Prozent, des Autovermieters Sixt mit 7,78 Prozent und des Maschinenherstellers Wacker Neuson mit 6,09 Prozent Anstieg. Die größten Verlierer sind die Aktien des Getreidehändlers Baywa mit 3,02 Prozent, Adler mit 2,90 Prozent und des Zeitarbeit-Vermittlers Amadeus FiRe mit 2,54 Prozent Verlust.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von SHW. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Autozulieferers 2,04 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 22,89 Euro und macht damit sehr deutliche 8,91 Prozent gut. Zuletzt wurde SHW mit 24,93 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat die Einstufung für SHW nach Zahlen zum dritten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. Die Kennziffern des Autozulieferers seien weitgehend wie erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Sascha Gommel in einer Studie vom Mittwoch. Positiv sei aber der bekanntgegebene Auftrag eines chinesischen Automobilherstellers.

Freude bei den Anlegern von Sixt. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index ebenso hervorragend zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Autovermieters den aktuellen Stand von 49,90 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 7,78 Prozent verbessern.

Die Aktie des Maschinenbauers Wacker Neuson, die beim letzten Börsenschluss mit 12,15 Euro notierte, zeigt mit beträchtlichen 6,09 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 12,89 Euro gleichfalls eine positive Entwicklung.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Baywa. Bis zur Stunde verliert der Wert des Getreidehändlers deutliche 97,00 Cent und notiert mit 3,02 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 32,15 Euro. Zuletzt wird Baywa mit 31,18 Euro gehandelt. Die Baader Bank hat Baywa vor Zahlen zum dritten Quartal von " Buy" auf " Hold" abgestuft und das Kursziel von 40 auf 35 Euro gesenkt. Der Agrarhändler dürfte ein weiteres schwaches Quartal hinter sich haben, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Mittwoch. Er räumte ein, dass seine Prognosen für das laufende vierte Quartal unrealistisch seien und kürzte seine Schätzungen für die Jahre 2015 und 2016.

Enttäuschung bei den Anlegern von Adler. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 14,07 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,90 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von Amadeus FiRe können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Zeitarbeit-Vermittlers deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 77,99 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,54 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

28.10.2015 Lampe belässt Patrizia Immobilien auf 'Kaufen' - Ziel 23 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Patrizia Immobilien nach der Bekanntgabe des Zukaufs eines niederländischen Immobilienportfolios auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 23 Euro belassen. Das SDax-Unternehmen sei durch die Akquise auf einem guten Weg, die Verluste beim verwalteten Vermögen wegen des Verkaufs von Südewo auszugleichen, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Mittwoch. Seine positive Haltung zu Patrizia Immobilien sieht Kanders bestätigt./mzs/la

28.10.2015 Commerzbank belässt SHW auf 'Buy' - Ziel 35 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für SHW nach Zahlen zum dritten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. Die Kennziffern des Autozulieferers seien weitgehend wie erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Sascha Gommel in einer Studie vom Mittwoch. Positiv sei aber der bekanntgegebene Auftrag eines chinesischen Automobilherstellers./edh/la

28.10.2015 UBS senkt Ziel für HHLA auf 14 Euro - 'Neutral'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für HHLA von 19 auf 14 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Neutral" belassen. Die Gewinnwarnung des Hafenlogistikers Anfang Oktober habe angesichts des schwierigen Branchenumfeldes nur bedingt überrascht, schrieb Analyst Dominic Edridge in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings gebe es noch keine Entwarnung. Der Experte reduzierte seine Gewinnerwartungen./mis/la

28.10.2015 Deutsche Bank hebt Ziel für Grenkeleasing auf 159 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Grenkeleasing nach Zahlen zum dritten Quartal von 140 auf 159 Euro angehoben, aber die Einstufung auf " Hold" belassen. Der Leasinganbieter habe wie erwartet starke Resultate präsentiert und setze damit seinen Erfolgskurs fort, schrieb Analyst Benjamin Goy in einer Studie vom Mittwoch. Positive Überraschungen beim Gewinn seien derzeit allerdings begrenzt, begründete er sein weiterhin neutrales Anlagevotum./edh/ajx

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%