Marktbericht SDax
SDax zeigt nach oben - WASHTEC AG mit deutlichen Kursverlusten

Nach Börsenschluss registrieren die Anleger am Freitag im SDax unwesentliche Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Patrizia Immobilien, WCM und Sixt.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 8.890 Punkten und damit 0,26 Prozent im Plus. 60 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 40 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,63 Prozent als auch der MDax mit 0,54 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Schaeffler mit 35,55 Millionen Euro Umsatz, Kloeckner mit 5,86 Millionen Euro und Patrizia Immobilien mit 5,26 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Immobilienkonzerns Patrizia Immobilien mit 5,84 Prozent, WCM mit 4,28 Prozent und des Mietwagenunternehmens Sixt mit 3,23 Prozent Anstieg. Die größten Verlierer sind die Aktien WASHTEC AG mit 6,94 Prozent, des Bekleidungskonzerns Gerry Weber mit 4,92 Prozent und Hapag-Lloyd mit 2,72 Prozent Verlust.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Patrizia Immobilien. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Immobilienunternehmens 1,27 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 21,67 Euro und macht damit hervorragende 5,84 Prozent gut. Zuletzt wurde Patrizia Immobilien mit 22,93 Euro gehandelt.

Der Wert WCM gehört heute mit einem Plus von 4,28 Prozent gleichfalls zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 2,85 Euro kann sich das Papier um klare 12,20 Cent auf 2,97 Euro verbessern.

Die Aktionäre von Sixt können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Mietwagenunternehmens den aktuellen Stand von 51,79 Euro und kann damit auch im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,23 Prozent zulegen. Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Sixt nach Zahlen für das erste Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 61 Euro belassen. Das Vermietgeschäft sei dank der Expansion im Ausland stärker gewachsen als gedacht, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Freitag. Der Vorsteuergewinn liege auf dem Niveau der Erwartungen.

Flops

Abwärts um 6,94 Prozent geht es mit dem Kurs von WASHTEC AG. Aktuell verliert der Wert, der am vorigen Börsentag mit 35,95 Euro aus dem Handel gegangen ist, 2,50 Euro (6,94 Prozent). Zuletzt wird WASHTEC AG mit 33,46 Euro notiert.

Die Aktie der Modefirma Gerry Weber gehört mit einem Minus von 4,92 Prozent gleichfalls zu den deutlichen Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 11,90 Euro hat sie sich um 58,50 Cent auf 11,32 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute auch mit dem Wert von Hapag-Lloyd. Bis zur Stunde verliert der Wert klare 53,50 Cent und notiert mit 2,72 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 19,70 Euro. Zuletzt wird Hapag-Lloyd mit 19,17 Euro gehandelt. Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Hapag-Lloyd nach Quartalszahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 31 Euro belassen. Die Reederei sei trotz eines schwierigen Marktumfeldes gut ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Stuart Gordon in einer Studie vom Freitag.

Analysten-Report

13.05.2016 Commerzbank belässt Stabilus auf 'Buy'
Die Commerzbank hat die Einstufung für Stabilus nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von vorerst 45 Euro belassen. Der Autozulieferer habe ein starkes Quartal hinter sich, schrieb Analyst Sascha Gommel in einer ersten Reaktion am Freitag. Er sieht bei seinen Schätzungen sowie beim Kursziel Luft nach oben./mis/ajx

13.05.2016 Commerzbank belässt GfK auf 'Hold' - Ziel 38 Euro
Die Commerzbank hat die Aktien von GfK nach Zahlen auf " Hold" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. Das Marktforschungsunternehmen habe ihre Prognosen sowie die Erwartungen des Marktes im ersten Quartal erfüllt, allerdings sei die Qualität eher schlecht, schrieb Analystin Sonia Rabussier in einer Studie vom Freitag. Zudem lasse sich die weitere Geschäftsentwicklung nur schwer einschätzen und der Wettbewerb im wichtigen Ad-Hoc-Geschäft nehme zu./mis/tav

13.05.2016 Commerzbank belässt Tele Columbus auf 'Buy' mit Ziel 11 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Tele Columbus nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 11 Euro belassen. Das erste Quartal sei weitgehend erwartungsgemäß ausgefallen und stimme sie zuversichtlich für die restliche Entwicklung des Kabelnetzbetreibers im laufenden Jahr, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Freitag. Die Jahresziele seien eindeutig erreichbar./stk/tav

13.05.2016 Baader Bank senkt Klöckner & Co auf 'Hold' - Ziel bleibt 11 Euro
Die Baader Bank hat Klöckner & Co von " Buy" auf " Hold" abgestuft und das Kursziel auf 11 Euro belassen. Die Papiere des Stahlhändlers hätten sein Kursziel erreicht, schrieb Analyst Christian Obst in einer Studie vom Freitag. Ihre Bewertung erscheine mittlerweile ambitioniert./mis/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%