Marktbericht TecDax
Eintrübung für den TecDax - Nordex mit deutlichen Kursgewinnen

Der TecDax realisierte am Mittwoch am Ende des Handelstages geringe Verluste. Am besten performten Nordex, S&T AG und Dräger.

FrankfurtBei Börsenschluss schloss der TecDax bei 2.564 Punkten und hatte damit 0,78 Prozent nachgegeben. Insgesamt waren 40 Prozent der Werte im Plus und 60 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 0,79 Prozent als auch der SDax mit 0,38 Prozent verbuchten bei Handelsschluss ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Wirecard mit 38,40 Millionen Euro Umsatz, Evotec mit 34,36 Millionen Euro und United mit 27,25 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Börsenschluss die Anteilseigner des Windrad-Herstellers Nordex mit 5,86 Prozent, des IT-Dienstleisters S&T AG mit 5,48 Prozent und des Medizintechnikunternehmens Dräger mit 4,56 Prozent Zuwachs. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Biotechnologie-Unternehmen MEDIGENE mit 5,07 Prozent, des Pharmaunternehmens Evotec mit 2,99 Prozent und des Solarspezialisten SMA Solar mit 2,63 Prozent Rückgang.

Tops

Der Anteilschein des Windanlagen-Herstellers Nordex gehörte bei Ende des Parketthandels mit einem Anstieg von 5,86 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 7,53 Euro konnte sich das Papier des Windanlagen-Herstellers um sehr klare 44 Cent auf 7,97 Euro verbessern.

Die Anteilseigner von S&T AG-Aktien konnten sich freuen. Bei Ende des Parketthandels erreichte das Papier des IT-Dienstleisters den Stand von 18,18 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,48 Prozent zulegen.

Um 4,56 Prozent nach oben ging es bis zum Handelsende mit dem Dräger-Kurs. Bei Börsenschluss gewann der Wert des Medizin- und Sicherheitstechnikherstellers klare 3,30 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 72,29 Euro. Zuletzt wurde Dräger mit 75,59 Euro gehandelt.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern des MEDIGENE-Wertpapieres. Bis zum Ende des Parketthandels fiel die Aktie des Biotechnologie-Unternehmen auf den Stand von 11,60 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr deutliche 5,07 Prozent verschlechtert.

Die Anteilseigner des Evotec-Anteilscheines konnten sich nicht freuen. Bis zum Handelsende gab der Anteilschein des Biotechunternehmens deutlich nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 13,16 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,99 Prozent verschlechtert.

Nach unten ging es heute mit dem SMA Solar-Kurs. Bis zum Handelsschluss verlor der Wert des Wechselrichter-Herstellers klare 92 Cent und verbuchte mit 2,63 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 34,85 Euro. Zuletzt wurde SMA Solar mit 33,94 Euro gehandelt.

Analysten-Report

22.11.2017 Independent Research hebt Ziel für Wirecard auf 91 Euro - Halten
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Wirecard nach Zahlen zum dritten Quartal von 75 auf 91 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Zahlungsabwickler habe ein erfreuliches Quartal hinter sich, schrieb Analyst Markus Friebel in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die Wachstumsdynamik dürfte anhalten, getrieben von einem zunehmenden E-Commerce-Geschäft. Die Aktie sei jedoch vergleichsweise hoch bewertet./bek/ajx Datum der Analyse: 22.11.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.11.2017 DZ Bank senkt United Internet auf 'Halten' - Fairer Wert 58 Euro
Die DZ Bank hat United Internet aus Bewertungsgründen und nach Zahlen für die ersten neun Monate des Jahres von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft, aber den fairen Wert auf 58 Euro belassen. die Aktie des Internetdienstleisters sei seit Jahresbeginn um etwas mehr als 50 Prozent gestiegen und habe in seinem aktuellen Bewertungssansatz nur noch drei Prozent Luft nach oben, schrieb Analyst Karsten Oblinger in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die Resultate berücksichtigten erstmals den Zusammenschluss mit dem Telekomanbieter Drillisch und die Konsolidierung des Webhosters Strato./gl/zb Datum der Analyse: 22.11.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.11.2017 DZ Bank hebt fairen Wert für Wirecard auf 83,50 Euro - 'Halten'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Wirecard nach Zahlen und Bestätigung des Ausblicks von 80,50 auf 83,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Das dritte Quartal des Zahlungsabwicklers habe den Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Harald Heider in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Das Unternehmen profitiere weiterhin vom Trend zu eCommerce und bargeldlosen Bezahltransaktionen. Der Experte hob seine Umsatz- und Ertragsprognose für 2018 und danach aufgrund der guten operativen Entwicklung erneut an./ajx/bek Datum der Analyse: 21.11.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.11.2017 Barclays belässt Drillisch auf 'Overweight' - Ziel 75 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Drillisch nach dem starken Kursanstieg in diesem Jahr auf "Overweight" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. Sowohl Drillisch als auch United Internet böten unverändert starkes Wachstum, schrieb Analyst Maurice Patrick in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die überdurchschnittliche Kursentwicklung der Papiere der beiden Telekomdienstleister dürfte folglich noch andauern./bek/ajx Datum der Analyse: 21.11.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%