Marktbericht TecDax
Positiver Trend im TecDax - ADVA fällt dramatisch ab

Nach Handelsschluss verzeichnet der TecDax am Donnerstag unwesentliche Zuwächse. Die beste Performance erreichen Telefónica, LPKF und Cancom.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 1.785 Punkten und hat damit 0,77 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 63 Prozent der Werte im Plus und 37 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 2,18 Prozent als auch der SDax mit 1,08 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina ADVA mit 28,01 Millionen Euro Umsatz, Dialog mit 19,47 Millionen Euro und Wirecard mit 14,97 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Telekommunikationsanbieters Telefónica mit 3,93 Prozent, des Laser-System-Anbieters LPKF mit 2,97 Prozent und des IT-Systemspezialisten Cancom mit 2,54 Prozent Anstieg. Die größten Verlierer sind die Aktien des Telekomausrüsters ADVA mit 15,70 Prozent, des Karriereportals XING mit 3,03 Prozent und des Bausoftwarespezialisten Nemetschek mit 2,76 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von Telefónica. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Mobilfunkanbieters den aktuellen Stand von 5,66 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 3,93 Prozent verbessern. Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Telefonica Deutschland vor Zahlen für das dritte Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 6,32 Euro belassen. Der Mobilfunkanbieter dürfte operativ in Schwung geblieben sein, schrieb Analystin Siyi He in einer Studie vom Donnerstag. Das Wachstum des operativen Gewinns (Ebitda) könnte sich auf 29 Prozent beschleunigt haben.

Die Aktie des Laserproduzenten LPKF, die beim letzten Börsenschluss mit 8,15 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 2,97 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 8,39 Euro gleichfalls eine positive Entwicklung.

Um 2,54 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Cancom. Aktuell gewinnt der Wert des IT-Infrastrukturunternehmens klare 87,50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 34,49 Euro. Zuletzt wird Cancom mit 35,36 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des Glasfaserspezialisten ADVA gehört mit einem Minus von 15,70 Prozent zu den überdeutlichen Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 11,44 Euro hat sie sich um 1,80 Euro auf 9,64 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute auch mit dem Wert von XING. Bis zur Stunde verliert der Wert des Soziales Netzwerks klare 5,60 Euro und notiert mit 3,03 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 184,60 Euro. Zuletzt wird XING mit 179,00 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Nemetschek. Aktuell fällt die Aktie des Software-Unternehmens auf den Stand von 38,11 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,76 Prozent verschlechtert. Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für Nemetschek vor Zahlen zum dritten Quartal von 34 auf 36 Euro angehoben und die Einstufung auf " Neutral" belassen. Der Bausoftware-Hersteller dürfte seinen Umsatz um 35 Prozent gesteigert haben, schrieb Analyst Benedikt Orzelek in einer Studie vom Donnerstag. Das operative Ergebnis (Ebitda) sollte aber lediglich um 22 Prozent gestiegen sein. Insofern könnte die rückläufig erwartete Profitabilität für Enttäuschung sorgen. Das höhere Kursziel begründete er mit seinen angepassten Schätzungen für das Gesamtjahr 2015.

Analysten-Report

22.10.2015 Hauck & Aufhäuser senkt Nemetschek auf 'Hold' - Ziel 42 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Nemetschek nach der jüngsten Kursrally von " Buy" auf " Hold" abgestuft und das Kursziel auf 42 Euro belassen. Mit Blick auf die bevorstehende Veröffentlichung der Zahlen für das dritte Quartal rechnete Analyst Lars Dannenberg in seiner Studie vom Donnerstag mit soliden Resultaten des Bausoftware-Unternehmens./mis/das

22.10.2015 Equinet hebt Ziel für Nemetschek auf 36 Euro - 'Neutral'
Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für Nemetschek vor Zahlen zum dritten Quartal von 34 auf 36 Euro angehoben und die Einstufung auf " Neutral" belassen. Der Bausoftware-Hersteller dürfte seinen Umsatz um 35 Prozent gesteigert haben, schrieb Analyst Benedikt Orzelek in einer Studie vom Donnerstag. Das operative Ergebnis (Ebitda) sollte aber lediglich um 22 Prozent gestiegen sein. Insofern könnte die rückläufig erwartete Profitabilität für Enttäuschung sorgen. Das höhere Kursziel begründete er mit seinen angepassten Schätzungen für das Gesamtjahr 2015./edh/mis

22.10.2015 Warburg Research belässt Jenoptik auf 'Buy' - Ziel 15,50 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat Jenoptik nach einem Kapitalmarkttag auf " Buy" mit einem Kursziel von 15,50 Euro belassen. Das Management des Technologiekonzerns habe sich sehr optimistisch zur Geschäftsentwicklung 2015 geäußert, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer Studie vom Donnerstag. Dass die Geschäftsziele für 2018 bestätigt worden seien, habe nicht überrascht./ck/edh

22.10.2015 Berenberg belässt Telefonica Deutschland auf Buy - Ziel 6,32 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Telefonica Deutschland vor Zahlen für das dritte Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 6,32 Euro belassen. Der Mobilfunkanbieter dürfte operativ in Schwung geblieben sein, schrieb Analystin Siyi He in einer Studie vom Donnerstag. Das Wachstum des operativen Gewinns (Ebitda) könnte sich auf 29 Prozent beschleunigt haben./mis/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%