Marktbericht TecDax
TecDax auf leichtem Abwärtstrend - Meditec gewinnt deutlich

Nach Börsenschluss notieren die Aktionäre am Mittwoch im TecDax unwesentliche Verluste. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Meditec, Stratec Biomedical und S&T AG.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 1.742 Punkten und hat damit 0,47 Prozent nachgegeben. 47 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 53 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 0,48 Prozent als auch der SDax mit 0,09 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Wirecard mit 64,30 Millionen Euro Umsatz, United mit 16,62 Millionen Euro und Nordex mit 15,83 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien der Medizintechnikfirma Meditec mit 4,95 Prozent, Stratec Biomedical mit 3,44 Prozent und des IT-Dienstleisters S&T AG mit 2,32 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Zahlungsspezialisten Wirecard mit 3,61 Prozent, des Softwareentwicklers RIB mit 3,14 Prozent und des Vakuumpumpenbauers Pfeiffer Vacuum mit 2,49 Prozent Verlust.

Tops

Der Anteilschein der Medizintechnikfirma Meditec gehört heute mit einem Anstieg von 4,95 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 33,44 Euro kann sich das Papier des Medizintechnik-Unternehmens um klare 1,66 Euro auf 35,09 Euro verbessern. Die britische Investmentbank HSBC hat Carl Zeiss Meditec von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 36 auf 40 Euro angehoben. Die Aktie des Medizintechnikherstellers verbinde strukturelles Wachstum mit potenziellen Kurstreibern, schrieb Analyst Richard Latz in einer Studie vom Mittwoch. Er verwies auf neue Augenlasertechnologien, Neuigkeiten im Bereich Mikrochirurgie sowie mögliche Zukaufsaktivitäten.

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Stratec Biomedical. Bis zur Stunde gewinnt der Wert 1,54 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 44,61 Euro und macht damit deutliche 3,44 Prozent gut. Zuletzt wurde Stratec Biomedical mit 46,14 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von S&T AG. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des IT-Dienstleisters den aktuellen Stand von 8,74 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 2,32 Prozent verbessern.

Flops

Die Aktie des IT-Dienstleisters Wirecard gehört mit einem Rückgang von 3,61 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 41,01 Euro hat sie sich um 1,48 Euro auf 39,53 Euro verschlechtert. Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Wirecard-Aktie von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel von 55 auf 45 Euro gesenkt. Die Qualität des Wachstums beim Zahlungsabwickler gebe Anlass zur Sorge, schrieb Analyst Andrew Humphrey in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie.

Nach unten geht es heute mit dem Wert von RIB. Bis zur Stunde verliert der Wert des Softwareentwicklers deutliche 41 Cent und notiert mit 3,14 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 13,05 Euro. Zuletzt wird RIB mit 12,64 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Pfeiffer Vacuum. Aktuell fällt die Aktie des Vakuum-Spezialisten auf den Stand von 84,05 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,49 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

14.12.2016 HSBC hebt Carl Zeiss Meditec auf 'Buy' und Ziel auf 40 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat Carl Zeiss Meditec von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 36 auf 40 Euro angehoben. Die Aktie des Medizintechnikherstellers verbinde strukturelles Wachstum mit potenziellen Kurstreibern, schrieb Analyst Richard Latz in einer Studie vom Mittwoch. Er verwies auf neue Augenlasertechnologien, Neuigkeiten im Bereich Mikrochirurgie sowie mögliche Zukaufsaktivitäten./tih/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

14.12.2016 Morgan Stanley senkt Wirecard auf 'Equal-weight' - Ziel 45 Euro
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Wirecard-Aktie von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel von 55 auf 45 Euro gesenkt. Die Qualität des Wachstums beim Zahlungsabwickler gebe Anlass zur Sorge, schrieb Analyst Andrew Humphrey in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

14.12.2016 Barclays erhöht Ziel für Telefonica Deutschland - 'Equal Weight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Telefonica Deutschland von 4,30 auf 4,40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Seine neuen Schätzungen reflektierten die niedriger als befürchtet ausgefallene Kürzung der Mobilfunk-Terminierungsentgelte, schrieb Analyst Mathieu Robilliard in einer Branchenstudie vom Mittwoch./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.12.2016 Macquarie startet Wirecard mit 'Underperform' - Ziel 36,33 Euro
Die australische Investmentbank Macquarie hat Wirecard mit "Underperform" und einem Kursziel von 36,33 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Zahlungsabwickler sei noch nicht aus dem Gröbsten raus, schrieb Analyst Bob Liao in einer Studie vom Dienstag. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die diesjährigen Vorwürfe zweier Analysedienste hinsichtlich der Geschäftspraktiken. Zudem begründete er sein Anlagevotum mit dem Hinweis auf die im Branchenvergleich recht hohe Bewertung der Aktie./edh/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%