Marktbericht TecDax
TecDax auf leichtem Abwärtstrend - Suess Microtec bricht ein

Deutliche Rückgänge registrieren die Aktionäre im TecDax nach Börsenschluss des Dienstags. Die Liste der Tops wird angeführt von Aixtron, Bechtle und Stratec Biomedical.

FrankfurtDer TecDax liegt derzeit bei 1.577 Punkten und damit 1,65 Prozent im Minus. 10 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 90 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 2,08 Prozent als auch der SDax mit 1,78 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina freenet mit 12,52 Millionen Euro Umsatz, United mit 12,02 Millionen Euro und Nordex mit 10,60 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Spezialmaschinenbauers Aixtron mit 0,93 Prozent, des IT-Dienstleisters Bechtle mit 0,14 Prozent und Stratec Biomedical mit 0,08 Prozent Anstieg. Die größten Verlierer sind die Aktien Suess Microtec mit 5,40 Prozent, des Technologieunternehmens Jenoptik mit 4,70 Prozent und Siltronic mit 3,97 Prozent Rückgang.

Tops

Keine große Freude bei den Anlegern von Aixtron. Bisher behauptet sich der Anteilschein des Halbleiterspezialisten im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 5,40 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um kaum spürbare 0,93 Prozent verbessern.

Die Aktie des IT-Dienstleisters Bechtle zeigt mit einem Plus von 0,14 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 94,51 Euro gleichermaßen eine positive Entwicklung im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 94,38 Euro.

Der Wert Stratec Biomedical kann sich behaupten. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 52,18 Euro bleibt der Kurs unverändert.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Suess Microtec. Bis zur Stunde verliert der Wert sehr deutliche 37 Cent und notiert mit 5,4 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 6,76 Euro. Zuletzt wird Suess Microtec mit 6,40 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Jenoptik. Aktuell fällt die Aktie des Technologieunternehmens auf den Stand von 14,10 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 4,7 Prozent verschlechtert. Die Baader Bank hat die Einstufung für Jenoptik angesichts eines Millionenvertrags aus Toronto über Digitalkamerasysteme zur Rotlichtüberwachung auf "Buy" mit einem Kursziel von 16,50 Euro belassen. Der Auftrag sollte sich in den Auftragsbüchern des Technologie- und Rüstungskonzerns für das zweite Quartal bemerkbar machen, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Dienstag. Die Bewertung der Aktie reflektiere noch nicht vollständig die attraktiven Umsatz- und Wachstumschancen des Unternehmens.

Die Anteilseigner von Siltronic können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 13,92 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,97 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

05.07.2016 HSBC senkt Ziel für SLM Solutions auf 27 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für SLM Solutions von 30 auf 27 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das Brexit-Referendum dürfte zu einer längeren Periode der Unsicherheit führen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Dienstag. Vor diesem Hintergrund ziehen sie Aktien mit strukturell bedingtem Aufwärtspotenzial jenem mit zyklischem vor. Zu ihren Favoriten für das zweite Halbjahr gehört SLM Solutions. Die Jahresprognose des Herstellers von 3D-Metalldruckern erscheine konservativ und biete noch Aufwärtspotenzial./tav/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

05.07.2016 Kepler Cheuvreux senkt Ziel für Pfeiffer Vacuum - 'Buy'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Pfeiffer Vacuum von 104 auf 102 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach dem Brexit-Referendum dürfte der gesamte Investitionsgütersektor von einem voraussichtlich schwächeren britischen Wirtschaftswachstum und ungünstigen Wechselkurseffekten getroffen werden, schrieb Analyst William Mackie in einer Studie vom Dienstag. Belastend hinzu komme das nun zunehmend unsichere Investitionsklima in Europa. Diese negativen Effekte dürften bereits im zweiten Halbjahr sichtbar werden./tav/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

05.07.2016 Kepler Cheuvreux senkt Ziel für Jenoptik auf 15,50 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Jenoptik von 16,00 auf 15,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach dem Brexit-Referendum dürfte der gesamte Investitionsgütersektor von einem voraussichtlich schwächeren britischen Wirtschaftswachstum und ungünstigen Wechselkurseffekten getroffen werden, schrieb Analyst William Mackie in einer Studie vom Dienstag. Belastend hinzu komme das nun zunehmend unsichere Investitionsklima in Europa. Diese negativen Effekte dürften bereits im zweiten Halbjahr sichtbar werden./tav/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

05.07.2016 Baader Bank belässt Jenoptik auf 'Buy' - Ziel 16,50 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Jenoptik angesichts eines Millionenvertrags aus Toronto über Digitalkamerasysteme zur Rotlichtüberwachung auf "Buy" mit einem Kursziel von 16,50 Euro belassen. Der Auftrag sollte sich in den Auftragsbüchern des Technologie- und Rüstungskonzerns für das zweite Quartal bemerkbar machen, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Dienstag. Die Bewertung der Aktie reflektiere noch nicht vollständig die attraktiven Umsatz- und Wachstumschancen des Unternehmens./mzs/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%