Marktbericht TecDax: TecDax behauptet sich gut - Siltronic im Höhenflug

Marktbericht TecDax
TecDax behauptet sich gut - Siltronic im Höhenflug

Die Aktionäre von TecDax-Werten notieren nach Handelsschluss des Mittwochs deutliche Zuwächse. Die beste Performance erreichen Siltronic, Dialog und Meditec.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 1.850 Punkten und hat damit 1,06 Prozent zugelegt. 90 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 10 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 0,50 Prozent als auch der SDax mit 0,90 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Dialog mit 34,69 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 15,54 Millionen Euro und United mit 15,31 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner Siltronic mit 4,30 Prozent, des Halbleiterspezialisten Dialog mit 4,12 Prozent und des Medizintechnikherstellers Meditec mit 3,98 Prozent Anstieg. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Mobilfunkanbieters Telefónica mit 1,50 Prozent, Stratec Biomedical mit 0,86 Prozent und des Biotechnologieunternehmens Sartorius mit 0,22 Prozent Verlust.

Tops

Um 4,3 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Siltronic. Aktuell gewinnt der Wert klare 2,13 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 49,52 Euro. Zuletzt wird Siltronic mit 51,65 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat die Einstufung für Siltronic nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Das Schlussquartal sei für das Halbleiter-Unternehmen gut verlaufen und auch der Ausblick für 2017 sei stark, lobte Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Mittwoch.

Die Aktie des Halbleiterherstellers Dialog, die beim letzten Börsenschluss mit 42,95 Euro notierte, zeigt mit 4,12 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 44,72 Euro eine positive Entwicklung. Die Commerzbank hat die Einstufung für Dialog Semiconductor nach Apple-Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 34 Euro belassen. Die Quartalsbilanz des iPhone-Herstellers lasse auch positive Rückschlüsse für den Chiphersteller und Apple-Zulieferer zu, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Mittwoch. Das Wachstum dürfte sich dank des iPhone 8 ab der zweiten Jahreshälfte beschleunigen.

Freude bei den Anlegern von Meditec. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Medizintechnik-Unternehmens den aktuellen Stand von 35,93 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagswert um 3,98 Prozent verbessern. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Carl Zeiss Meditec vor Zahlen zum ersten Geschäftsquartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 34 Euro belassen. Die bereinigten Zahlen des Medizintechnik-Anbieters sollten gut ausgefallen sein, schrieb Analyst Falko Friedrichs in einer Studie vom Mittwoch. Darüber hinaus dürfte als Zuschlag noch ein Buchgewinn anfallen.

Flops

Abwärts geht es heute mit dem Wert von Telefónica. Bis zur Stunde verliert der Wert des Mobilfunkanbieters klare 6 Cent und notiert mit 1,5 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 3,86 Euro. Zuletzt wird Telefónica mit 3,80 Euro gehandelt.

Leichte Enttäuschung ebenfalls bei den Anlegern von Stratec Biomedical. Bisher fällt die Aktie minimal auf den aktuellen Stand von 48,28 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,86 Prozent gering verschlechtert.

Die Anteilseigner von Sartorius haben andererseits keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Biotechnologieunternehmens im Vergleich zu den anderen Werten im Index unmerklich nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 64,86 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,22 Prozent verschlechtert. Die Commerzbank hat die Einstufung für Sartorius nach vorläufigen Jahreszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 72 Euro belassen. Beim Pharma- und Laborzulieferer dürfte sich die Wachstumsdynamik 2017 verlangsamen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Mittwoch. Grund sei ein normalisiertes Wachstum in der Sparte Bioprocess Solutions.

Analysten-Report

01.02.2017 Goldman senkt Ziel für Software AG auf 32 Euro - 'Sell'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Software AG nach Quartalszahlen von 33 auf 32 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Der Softwarekonzern habe die Konsensschätzung für das operative Ergebnis verfehlt, schrieb Analyst Gautam Pillai in einer Studie vom Mittwoch. Die Margensteigerungen flauten ab und das Umsatzwachstum sei immer noch glanzlos./ajx/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.02.2017 Deutsche Bank belässt Carl Zeiss Meditec auf 'Hold'
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Carl Zeiss Meditec vor Zahlen zum ersten Geschäftsquartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 34 Euro belassen. Die bereinigten Zahlen des Medizintechnik-Anbieters sollten gut ausgefallen sein, schrieb Analyst Falko Friedrichs in einer Studie vom Mittwoch. Darüber hinaus dürfte als Zuschlag noch ein Buchgewinn anfallen./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.02.2017 Commerzbank belässt Siltronic auf 'Hold' - Ziel 50 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Siltronic nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Das Schlussquartal sei für das Halbleiter-Unternehmen gut verlaufen und auch der Ausblick für 2017 sei stark, lobte Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Mittwoch./tav/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.02.2017 Commerzbank belässt Sartorius auf 'Hold' - Ziel 72 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Sartorius nach vorläufigen Jahreszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 72 Euro belassen. Beim Pharma- und Laborzulieferer dürfte sich die Wachstumsdynamik 2017 verlangsamen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Mittwoch. Grund sei ein normalisiertes Wachstum in der Sparte Bioprocess Solutions./tav/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%