Marktbericht TecDax
TecDax gewinnt leicht - mit deutlichen Kursgewinnen

Deutliche Zuwächse notieren die Anteilseigner im TecDax nach Handelsschluss des Dienstags. Die Liste der Tops wird angeführt von, Nordex und GFT.

FrankfurtDer TecDax liegt derzeit bei 1.809 Punkten und damit 1,2 Prozent im Plus. Sowohl der MDax mit 0,23 Prozent als auch der SDax mit 0,77 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Nordex mit 18,16 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 6,91 Millionen Euro und freenet mit 6,22 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine mit 5,56 Prozent, des Windrad-Herstellers Nordex mit 4,18 Prozent und des IT-Dienstleisters GFT mit 3,26 Prozent Kursgewinn.

Tops

Die Aktie , die beim letzten Börsenschluss mit 10,80 Euro notierte, zeigt mit 5,56 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 11,40 Euro eine positive Entwicklung.

Um 4,18 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Nordex. Aktuell gewinnt der Wert des Windanlagen-Herstellers klare 83 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 19,75 Euro. Zuletzt wird Nordex mit 20,58 Euro gehandelt.

Die Anleger von GFT können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Informationstechnologieunternehmens den aktuellen Stand von 19,93 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,26 Prozent zulegen.

Flops

Minimal abwärts geht es mit dem Wert der SMA Solar. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Wechselrichter-Herstellers 9 Cent (0,36 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 25,26 Euro des Vortages. Zuletzt wird SMA Solar mit 25,17 Euro gehandelt.

Leichte Enttäuschung hingegen bei den Anlegern von Jenoptik. Bisher fällt die Aktie des Optoelektronikkonzerns unwesentlich auf den aktuellen Stand von 16,34 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,12 Prozent gering verschlechtert. Die DZ Bank hat die Einstufung für Jenoptik auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 18 Euro belassen. Der Technologie- und Rüstungskonzern sei nach dem Neunmonatsbericht auf gutem Weg zu seinen Jahreszielen, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer Studie vom Dienstag. Die Ernennung von Stefan Träger zum Vorstandsvorsitzenden wertet er positiv. Auch wegen starker Auftragsbestände bleibe er positiv zur moderat bewerteten Jenoptik-Aktie gestimmt.

Ohne Impulse bleibt bisher der Wert der Stratec Biomedical. Gegenwärtig kann sich die Aktie im Vergleich zum Schlusswert von 45,40 Euro des Vortages gerade behaupten.

Analysten-Report

27.12.2016 DZ Bank belässt Jenoptik auf 'Kaufen' - Fairer Wert 18 Euro
Die DZ Bank hat die Einstufung für Jenoptik auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 18 Euro belassen. Der Technologie- und Rüstungskonzern sei nach dem Neunmonatsbericht auf gutem Weg zu seinen Jahreszielen, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer Studie vom Dienstag. Die Ernennung von Stefan Träger zum Vorstandsvorsitzenden wertet er positiv. Auch wegen starker Auftragsbestände bleibe er positiv zur moderat bewerteten Jenoptik-Aktie gestimmt./tih/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.12.2016 Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für Dialog auf 47 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Dialog Semiconductor nach der angekündigten Übernahme von InvenSense durch die japanische TDK von 43 auf 47 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Zukaufaktivitäten in der Branche unterstrichen die attraktive Bewertung der Aktie des iPhone-Ausrüsters, schrieb Analyst Tim Wunderlich in einer Studie vom Donnerstag. Sowohl die Wettbewerbsqualität als auch die Wachstumsaussichten von Dialog seien besser als die des Sensor-Herstellers InvenSense. Das neue Kursziel begründete er mit dem starken Dollar, da Dialog in der US-Währung berichtet./ck/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.12.2016 Baader Bank belässt Nemetschek auf 'Hold' - Ziel 53 Euro
Die Baader Bank hat Nemetschek nach der Übernahmeankündigung für dRofus auf "Hold" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Das norwegische Unternehmen vervollständige das Produktportfolio des auf die Baubranche spezialisierten deutschen Software-Anbieters, schrieb Analyst Knut Woller in einer Studie vom Mittwoch. Positiv hob er dabei die Wachstumsraten und Profitabilität von dRofus hervor./ck/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.12.2016 Baader Bank streicht Wirecard von 'Top Stock Ideas'-Liste
Die Baader Bank hat die Aktie von Wirecard von der "Top Stock Ideas"-Liste gestrichen, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Das Papier des Zahlungsabwicklers habe sich seit der letzten Aktualisierung vor gut zwei Monaten gut 15 Prozent schlechter als der Vergleichsindex Stoxx Europe 600 entwickelt, hieß es zur Begründung in einer am Dienstag veröffentlichten Studie./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%