Marktbericht TecDax
TecDax kommt nicht voran - SLM Solutions mit deutlichen Kursverlusten

Nach Handelsschluss realisieren die Aktionäre am Freitag im TecDax unwesentliche Verluste. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Siltronic, CompuGroup und Software AG.

FrankfurtZur Zeit steht der TecDax bei 1.783 Punkten und damit auf dem Niveau des gestrigen Börsenschlusses. 57 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 43 Prozent eine negative Entwicklung. Ebenso verliert der MDax mit 0,28 Prozent, während der SDax 0,35 Prozent gewinnt. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina SLM Solutions mit 29,52 Millionen Euro Umsatz, Dialog mit 13,97 Millionen Euro und Nordex mit 13,69 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine Siltronic mit 5,36 Prozent, des Gesundheitssoftware-Herstellers CompuGroup mit 1,64 Prozent und des Software-Entwicklers Software AG mit 1,25 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Maschinenbauers SLM Solutions mit 8,65 Prozent, des Glasfaserspezialisten ADVA mit 3,56 Prozent und des IT-Dienstleisters S&T AG mit 1,61 Prozent Verlust.

Tops

Der Wert Siltronic gehört heute mit einer Steigerung von 5,36 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 23,49 Euro kann sich das Papier um beträchtliche 1,26 Euro auf 24,75 Euro verbessern. Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Siltronic vor Zahlen zum dritten Quartal von 18,50 auf 24,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Wafer-Hersteller dürfte einen um 1 Prozent rückläufigen Umsatz ausweisen, schrieb Analyst Achal Sultania in einer Studie vom Freitag. Seine deutliche Kurszielerhöhung reflektiere die zuletzt gestiegene Branchenbewertung. Ein besseres Anlagevotum für Siltronic sei aber erst gerechtfertigt, wenn die Waferpreise möglicherweise ab Mitte 2017 anzögen.

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von CompuGroup. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Gesundheitssoftware-Herstellers 68 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 41,08 Euro und macht damit deutliche 1,64 Prozent gut. Zuletzt wurde CompuGroup mit 41,75 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von Software AG. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Software-Entwicklers den aktuellen Stand von 33,90 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 1,25 Prozent verbessern. Die Baader Bank hat die Einstufung für die Aktie der Software AG auf "Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Die Papiere des Softwarekonzerns seien nach den enttäuschenden Zahlen für das dritte Quartal nun attraktiv bewertet, betonte Analyst Knut Woller in einer Studie vom Freitag. Er schätzt, dass Aktienrückkäufe eine Option sein und zum positiven Kurstreiber werden könnten.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von SLM Solutions. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 36,12 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr klare 8,65 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von ADVA können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Glasfaserspezialisten deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 8,58 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,56 Prozent verschlechtert. Die Investmentbank Oddo Seydler hat die Aktien des Telekomausrüsters Adva vor Zahlen für das dritte Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 12,50 Euro belassen. Das Unternehmen dürfte die Markterwartungen erfüllt haben, schrieb Analyst Oliver Pucker in einer Studie vom Freitag. Sollte der Umsatzausblick für das Schlussquartal eher trist ausfallen, ergäbe sich eine Kaufgelegenheit. Der positive Anlagehintergrund sei intakt.

Nach unten um 1,61 Prozent geht es mit dem Kurs von S&T AG. Aktuell verliert der Wert des IT-Dienstleisters, der am vorigen Börsentag mit 9,70 Euro aus dem Handel gegangen ist, 16 Cent (1,61 Prozent). Zuletzt wird S&T AG mit 9,54 Euro notiert.

Analysten-Report

21.10.2016 Deutsche Bank hebt Ziel für Sartorius auf 81 Euro - 'Buy'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Sartorius vor Zahlen zum dritten Quartal von 75 auf 81 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Laborausrüster dürfte ein starkes Zahlenwerk mit einem Gewinnplus (Ebitda) von 22 Prozent präsentieren, schrieb Analyst Gunnar Romer in einer Studie vom Freitag. Der Experte erhöhte seine Ergebnisprognosen (EPS) für die Jahre 2016 bis 2018./edh/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.10.2016 Baader Bank belässt Software AG auf 'Buy' - Ziel 40 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für die Aktie der Software AG auf "Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Die Papiere des Softwarekonzerns seien nach den enttäuschenden Zahlen für das dritte Quartal nun attraktiv bewertet, betonte Analyst Knut Woller in einer Studie vom Freitag. Er schätzt, dass Aktienrückkäufe eine Option sein und zum positiven Kurstreiber werden könnten./ajx/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.10.2016 Barclays belässt Software AG auf 'Underweight' - Ziel 31 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Software AG nach Zahlen auf "Underweight" mit einem Kursziel von 31 Euro belassen. Nach zwei starken Quartalen zum Jahresauftakt seien die Eckdaten für das dritte Jahresviertel eine ziemliche Enttäuschung gewesen, schrieb Analyst Gerardus Vos in einer Studie vom Freitag. Er sehe darin einen Beweis dafür, wie volatil die Ertragskurve bei dem Softwareanbieter tatsächlich ist./tih/tos Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.10.2016 Hauck & Aufhäuser belässt Wirecard auf 'Buy' - Ziel 64 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Wirecard auf "Buy" mit einem Kursziel von 64,00 Euro belassen. Die vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal dürften zeigen, dass sich der Zahlungsabwickler weiterhin auf Wachstumskurs befindet, schrieb Analyst Lars Dannenberg in einer Studie vom Freitag. Der boomende Onlinehandel sei dabei die treibende Kraft. Wirecard sei auf einem guten Weg, um die Jahresziele zu erreichen./she/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%