Marktbericht TecDax
TecDax trübt sich ein

Am späteren Nachmittag des heutigen Freitags realisiert der TecDax klare Verluste verglichen mit dem Vortagswert. Klare Hoffnungsträger sind Software AG , Drillisch und EVOTEC . Die größten Abschläge verbuchen heute auf der anderen Seite die Werte von Sartorius (Biotechnologie), LPKF (Hightech) und ebenfalls ADVA (Informations/Telekommunikations-Services).

Der TecDax liegt derzeit bei 1.691 Punkten und damit 1,56 Prozent im Minus. Nur die beiden besten Werte bei den Tops zeigen zur Stunde eine positive Entwicklung. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Dialog mit 18,53 Millionen Euro Umsatz, Nordex mit 18,47 Millionen Euro und United mit 11,54 Millionen Euro. Allein die Aktien der Softwareschmiede Software AG mit 3,92 Prozent und des TK-Anbieters Drillisch mit 0,06 Prozent verzeichnen Zuwächse, wohingegen der Anteilschein des Chemieunternehmens EVOTEC mit 0,21 Prozent schon zu den Verlieren zählt. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Biotechnologieunternehmens Sartorius mit 5,55 Prozent, des Laser-System-Anbieters LPKF mit 5,44 Prozent und des TK-Anbieters ADVA mit 5,01 Prozent Rückgang.

Tops

Um 3,92 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Software AG. Aktuell gewinnt der Wert des Softwareunternehmens mit 94,50 Cent klar im Vergleich zum Schlusswert von 24,14 Euro des Vortages. Zuletzt wird Software AG mit 25,08 Euro gehandelt. Die DZ Bank hat die Software AG nach der Ankündigung des Rückkaufs eigener Aktien auf " Halten" mit einem fairen Wert von 27 Euro belassen. Da der Softwarehersteller einen recht hohen Barmittelzufluss generiere und hohe Barmittelbestände von 424 Millionen Euro per Ende Juni ausgewiesen habe, sei dieser Schritt sinnvoll, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer Studie vom Freitag. Er rechnet mit einer positiven Kursreaktion der Aktie.

Weder nach unten noch nach oben geht es für die Aktie der Drillisch. Im Vergleich zum Vortagswert von 41,48 Euro bewegt sich der Wert des Telekommunikationsanbieters nicht.

Gering nach unten geht es heute dagegen mit dem Wert der EVOTEC. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Chemieunternehmens 0,80 Cent (0,21 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 3,78 Euro des Vortages. Zuletzt wird EVOTEC mit 3,78 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des Biotechnologieunternehmens Sartorius gehört heute mit einem Minus von 5,55 Prozent zu den eindeutigen Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 192,70 Euro hat sie sich um 10,70 Euro auf 182,00 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute ebenfalls mit dem Wert von LPKF. Bis zur Stunde verliert der Wert des Laser-System-Anbieters eindeutige 47,30 Cent und notiert mit 5,44 Prozent Minus im Vergleich zum Schlusswert von 8,70 Euro des Vortages. Zuletzt wird LPKF mit 8,23 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von ADVA. Aktuell fällt die Aktie des Telekommunikationsanbieters auf den Stand von 9,20 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um bemerkenswerte 5,01 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

04.09.2015 Warburg Research belässt RIB Software auf 'Hold' - Ziel 15 Euro
HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat RIB Software nach der Ankündigung einer Kapitalerhöhung auf " Hold" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Da der Softwarehersteller die Einnahmen aus der letzten Kapitalmaßnahme noch nicht ausgegeben habe, stelle sich die Frage nach der Notwendigkeit der aktuellen Pläne, zumal das Zinsniveau niedrig und das Unternehmen schuldenfrei sei, schrieb Analyst Andreas Wolf in einer Studie vom Freitag. Insgesamt beliefen sich die liquiden Mittel nun auf über 180 Millionen Euro. Damit habe sich die Kapitaleffizienz verringert, weshalb er bei seiner Anlageempfehlung bleibe./gl/mis

04.09.2015 DZ Bank belässt Software AG auf 'Halten' - Fairer Wert 27 Euro
FRANKFURT - Die DZ Bank hat die Software AG nach der Ankündigung des Rückkaufs eigener Aktien auf " Halten" mit einem fairen Wert von 27 Euro belassen. Da der Softwarehersteller einen recht hohen Barmittelzufluss generiere und hohe Barmittelbestände von 424 Millionen Euro per Ende Juni ausgewiesen habe, sei dieser Schritt sinnvoll, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer Studie vom Freitag. Er rechnet mit einer positiven Kursreaktion der Aktie./gl/das

04.09.2015 Equinet belässt RIB Software auf 'Buy' - Ziel 18 Euro
FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für RIB Software nach der Ankündigung einer Kapitalerhöhung auf " Buy" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Die Kapitalerhöhung dürfte die Aktie des Softwareherstellers kurzfristig belasten, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Freitag. Ohne die positiven Effekte von Zukäufen, die er aber erwarte, verwässere die Kapitalerhöhung die Gewinne. Vorerst behalte er sein Anlagevotum und Kursziel bei./mzs/das

04.09.2015 Independent senkt Ziel für Software AG auf 27 Euro - 'Halten'
FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Software AG nach der Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms von 29 auf 27 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Halten" belassen. Er habe seine Gewinnschätzung an die verringerte Aktienanzahl angepasst, schrieb Analyst Markus Friebel in einer Studie vom Freitag. Das Kursziel senkte er allerdings wegen gesunkener Bewertungsfaktoren bei den Branchenkollegen./mzs/ck

04.09.2015 Morgan Stanley belässt Telefonica Deutschland auf 'Equal-weight'
NEW YORK - Morgan Stanley hat Telefonica Deutschland auf " Equal-weight" mit einem Kursziel von 4,60 Euro belassen. Er bleibe europäischen Telekomaktien gegenüber positiv eingestellt und sehe die jüngsten Kursverluste als Kaufgelegenheiten, schrieb Analyst Emmet Kelly in einer Branchenstudie vom Freitag. Bei Telefonica Deutschland sei die Dividendenrendite interessant, allerdings gebe es geschäftliche Herausforderungen in Deutschland./ck/mis

04.09.2015 Hauck & Aufhäuser hebt Software AG auf 'Buy' - Ziel 29 Euro
HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Software AG von " Hold" auf " Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 29 Euro belassen. Der jüngste Kursverlust sei eine Einstiegsgelegenheit, schrieb Analyst Lars Dannenberg in einer Studie vom Freitag. Das Geschäft des TecDax-Konzerns gewinne an Schwung und das neue Aktienrückkaufprogramm sollten zudem für positive Kursimpulse sorgen./mzs/das

04.09.2015 UBS hebt Ziel für Telefonica Deutschland auf 6,30 Euro - 'Buy'
ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Telefonica Deutschland von 6,00 auf 6,30 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Die Nutzung mobiler Datendienste und die daraus resultierenden Einnahmen der europäischen Telekommunikationsunternehmen würden unterschätzt, schrieb Analyst Vikram Karnany in einer Branchenstudie vom Freitag. Norwegen, Deutschland und Spanien böten in diesem Bereich die attraktivsten Wachstumschancen./gl/das

04.09.2015 Morgan Stanley belässt United Internet auf 'Equal-weight'
NEW YORK - Morgan Stanley hat United Internet auf " Equal-weight" mit einem Kursziel von 50,50 Euro belassen. Er bleibe europäischen Telekomaktien gegenüber positiv eingestellt und sehe die jüngsten Kursverluste als Kaufgelegenheiten, schrieb Analyst Emmet Kelly in einer Branchenstudie vom Freitag. Aktien aus dem Bereich Telekom/Internet seien defensiv und zudem mit Blick auf den schnellen LTE-Mobilfunkstandard, auf eine Konsolidierung oder auch auf die Dividendenrendite interessant. Zu United Internet schrieb er, dass sich dessen Internet-Zugangsgeschäft gut entwickele./ck/ag

04.09.2015 Lampe belässt Dialog Semiconductor auf 'Kaufen' - Ziel 50 Euro
DÜSSELDORF - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Dialog Semiconductor auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Der Halbleiter-Spezialist suche derzeit nach Akquisitionsmöglichkeiten und Käufe dürfte den Aktienkurs positiv bewegen, schrieb Analyst Karsten Iltgen in einer Studie vom Freitag. Im vergangenen Jahr habe Großkunde Apple 79 Prozent des Umsatzes ausgemacht, ohne Zukäufe wären es 92 Prozent gewesen. Zukäufe seien der einzige vielversprechende Weg für das Unternehmen, um an eine breitere Kundenschicht zu kommen./mzs/das

03.09.2015 Berenberg hebt Ziel für Drillisch auf 53 Euro - 'Buy'
HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Drillisch nach einem Investorentag von 50 auf 53 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Er habe den festen Eindruck gewonnen, dass der Mobilfunkanbieter in mehreren wichtigen Bereichen seinem Geschäftsplan zur Nutzung von Netzkapazitäten von Telefonica Deutschland (MBA MVNO-Vertrag) voraus ist, schrieb Analyst Usman Ghazi in einer Studie vom Donnerstag. Die Profitabilität des neuen, schnelleren Mobilfunkstandards LTE sei mit Blick auf die Kundenbasis besser als erwartet./ck/das

Dieser Text wurde automatisch mit dem textOmatic-Composer auf Basis von Datenabrufen bei der VWD erstellt. Zitate von Analystenmeinungen wurden unverändert übernommen, ebenfalls die Meinungen der Handelsblatt-Redaktion.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%