Marktbericht TecDax
TecDax-Werte laufen schlechter - RIB gewinnt deutlich

Die Aktionäre von TecDax-Werten registrieren nach Börsenschluss des Dienstags minimale Verluste. Die Liste der Tops wird angeführt von RIB, MorphoSys und Nemetschek.

FrankfurtDer TecDax liegt derzeit bei 1.847 Punkten und damit 0,65 Prozent im Minus. Insgesamt sind 30 Prozent der Werte im Plus und 70 Prozent der Aktien im Minus. Ebenso verliert der MDax mit 0,57 Prozent, während der SDax 0,14 Prozent gewinnt. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Dialog mit 34,56 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 21,67 Millionen Euro und Nordex mit 21,64 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Softwareentwicklers RIB mit 6,29 Prozent, des Biotech-Unternehmens MorphoSys mit 5,21 Prozent und des Software-Unternehmens Nemetschek mit 4,03 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Netzwerkausrüsters ADVA mit 4,32 Prozent, des Laserherstellers LPKF mit 3,27 Prozent und freenet mit 2,51 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Software-Unternehmens RIB, die beim letzten Börsenschluss mit 9,85 Euro notierte, zeigt mit hervorragenden 6,29 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 10,47 Euro eine positive Entwicklung.

Um 5,21 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von MorphoSys. Aktuell gewinnt der Wert des Biotechnologieunternehmens beträchtliche 2,92 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 56,03 Euro. Zuletzt wird MorphoSys mit 58,95 Euro gehandelt.

Die Anleger von Nemetschek können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Software-Unternehmens den aktuellen Stand von 43,63 Euro und kann damit auch im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,03 Prozent zulegen.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von ADVA. Bis zur Stunde verliert der Wert des Telekomausrüsters deutliche 51,00 Cent und notiert mit 4,32 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 11,80 Euro. Zuletzt wird ADVA mit 11,29 Euro gehandelt. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Adva aus Bewertungsgründen von " Buy" auf " Hold" abgestuft und das Kursziel auf 11,30 Euro belassen. Trotz der positiven Stimmung in der Industrie und dem Versprechen des Telekomausrüsters, weiterhin attraktive Ergebnisse zu liefern, sei die Aktie inzwischen angemessen bewertet, schrieb Analyst Leonhard Bayer in einer Studie vom Dienstag.

Enttäuschung bei den Anlegern von LPKF. Aktuell fällt die Aktie des Laserproduzenten auf den Stand von 7,67 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,27 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von freenet können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 31,06 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,51 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

01.12.2015 Lampe setzt United Internet auf 'Alpha Liste' - 'Kaufen'
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Aktie von United Internet auf die " Alpha Liste" gesetzt und die Einstufung auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 56 Euro belassen. Die Anleger des Internetkonzerns sollten von einer Fortsetzung des überdurchschnittlichen organischen Wachstums und der Wertsteigerung im Anschluss an den wahrscheinlich anstehenden Konzernumbau profitieren, schrieb Analyst Wolfgang Specht in einer Studie vom Dienstag./ajx/tav

01.12.2015 Hauck & Aufhäuser senkt Adva auf 'Hold' - Ziel 11,30 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Adva aus Bewertungsgründen von " Buy" auf " Hold" abgestuft und das Kursziel auf 11,30 Euro belassen. Trotz der positiven Stimmung in der Industrie und dem Versprechen des Telekomausrüsters, weiterhin attraktive Ergebnisse zu liefern, sei die Aktie inzwischen angemessen bewertet, schrieb Analyst Leonhard Bayer in einer Studie vom Dienstag./ck/edh

01.12.2015 Nomura hebt Ziel für Telefonica Deutschland auf 6,30 Euro - 'Buy'
Das japanische Analysehaus Nomura hat das Kursziel für Telefonica Deutschland von 6,20 auf 6,30 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Analyst James Britton prognostiziert für den europäischen Telekomsektor auf Dreijahressicht eine Zunahme der Umsätze und der operativen Gewinne (Ebitda) von durchschnittlich 2,1 beziehungsweise 3,4 Prozent pro Jahr, wie er in einer Branchenstudie vom Dienstag schrieb. Verbesserungen im Mobilfunkgeschäft stützten./ajx/tav

01.12.2015 Warburg Research belässt Wirecard auf 'Buy' - Ziel 51 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Wirecard nach einer Asientour mit dem Unternehmen auf " Buy" mit einem Kursziel von 51 Euro belassen. Der Zahlungsabwickler verfolge in Ländern wie Indien, Indonesien und Vietnam genau die richtige Strategie, um erfolgreich zu sein, schrieb Analyst Jochen Reichert in einer Studie vom Dienstag./edh/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%