Marktbericht TecDax
Zurückhaltende Kaufimpulse beim TecDax - ADVA gewinnt deutlich

Geringfügige Zuwächse verbuchen die Anteilseigner im TecDax nach Börsenschluss des Montags. Die beste Performance erreichen ADVA, RIB und EVOTEC.

FrankfurtDer TecDax notiert derzeit bei 1.856 Punkten und hat damit 0,64 Prozent gewonnen. 77 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 23 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 0,62 Prozent als auch der SDax mit 0,60 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im TecDax erzielen heute Dialog mit 33,89 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 15,30 Millionen Euro und Nordex mit 15,20 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Telekomausrüsters ADVA mit 7,21 Prozent, des Software-Unternehmens RIB mit 4,27 Prozent und des Wirkstoffentwicklers EVOTEC mit 3,88 Prozent Zuwachs. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Laser-System-Anbieters LPKF mit 1,79 Prozent, des Telekommunikationsanbieters Telefónica mit 1,67 Prozent und des Spezialsoftware-Herstellers CompuGroup mit 0,98 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern von ADVA. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index beträchtlich zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Glasfaserspezialisten den aktuellen Stand von 11,74 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 7,21 Prozent verbessern.

Aufwärts geht es heute auch mit dem Wert von RIB. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Software-Unternehmens 40,20 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 9,42 Euro und macht damit deutliche 4,27 Prozent gut. Zuletzt wurde RIB mit 9,82 Euro gehandelt. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für RIB Software trotz der wegen Projektverzögerungen reduzierten Unternehmensprognosen auf " Buy" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Der Bausoftwarehersteller sollte sein Ziel von 25 großen Phase-II-Aufträgen in diesem Jahr 2015 erreichen, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer Studie vom Montag. Im kommenden Jahr rechne er mit einem weiteren Wachstum bei Bauprojekten. Die Aktien blieben günstig bewertet.

Die Aktie des Wirkstoffentwicklers EVOTEC gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 3,88 Prozent ebenfalls zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 4,05 Euro kann sich das Papier des Wirkstoffentwicklers um klare 15,70 Cent auf 4,21 Euro verbessern.

Flops

Abwärts geht es heute mit dem Wert von LPKF. Bis zur Stunde verliert der Wert des Laserherstellers deutliche 14,50 Cent und notiert mit 1,79 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 8,11 Euro. Zuletzt wird LPKF mit 7,97 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Telefónica. Aktuell fällt die Aktie des TK-Anbieters auf den Stand von 5,30 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,67 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von CompuGroup haben gleichermaßen keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Gesundheitssoftware-Herstellers im Vergleich zu den anderen Werten im Index unbedeutend nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 32,89 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,98 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

30.11.2015 Baader Bank hebt Ziel für Wirecard auf 53 Euro - 'Buy'
Die Baader Bank hat das Kursziel für Wirecard nach Zahlen von 49 auf 53 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Er sehe den Zahlungsabwickler auf einem guten Weg zu dessen Jahreszielen, schrieb Analyst Knut Woller in einer Studie vom Montag. Konkrete Unternehmensziele für das kommende Jahr dürften zur Bilanzvorlage 2015 genannt werden. Da das TecDax-Unternehmen aber mit einer Fortsetzung der starken Trends aus 2015 rechne, fühlt sich Woller in seiner Einschätzung bestätigt, dass die strukturelle Wachstumsstory unverändert intakt sei./ck/tav

30.11.2015 Kepler Cheuvreux belässt RIB Software auf 'Buy' - Ziel 15 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für RIB Software trotz der wegen Projektverzögerungen reduzierten Unternehmensprognosen auf " Buy" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Der Bausoftwarehersteller sollte sein Ziel von 25 großen Phase-II-Aufträgen in diesem Jahr 2015 erreichen, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer Studie vom Montag. Im kommenden Jahr rechne er mit einem weiteren Wachstum bei Bauprojekten. Die Aktien blieben günstig bewertet./fat/tav

30.11.2015 Hauck & Aufhäuser belässt QSC auf 'Sell' - Ziel 1,30 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat QSC nach einem Treffen mit dem Finanzvorstand auf " Sell" mit einem Kursziel von 1,30 Euro belassen. Im Jahr 2016 dürften die Investitionen des Netzbetreibers und IT-Anbieters in seine neue Cloud-Plattform PEC steigen und Standardisierungen in den Cloud-Dienstleistungen zunehmen, schrieb Analyst Leonhard Bayer in einer Studie vom Montag. Er begrüße dies, doch deutlich positive Einflüsse auf die Ergebnisse dürften noch lange auf sich warten lassen./ck/mis

25.11.2015 HSBC belässt Software AG auf 'Hold' - Ziel 28 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Software AG im Rahmen einer umfassenden Studie zu den europäischen Investment-Ideen für 2016 auf " Hold" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Insgesamt könnten positive Gewinnüberraschungen und attraktive Bewertungen im kommenden Jahr für Aufwärtspotenzial sorgen, hieß es in der Studie vom November. Das Niedrigzinsumfeld sollte vor allem Papiere mit hohen Dividendenrenditen beflügeln. Für Anleger mit Hang zu höherem Risiko eigneten sich Aktien von Unternehmen mit Geschäftsfokus auf China, die zuletzt besonders in Ungnade gefallen seien. Qualitätswerte seien hingegen bereits hoch bewertet und deswegen riskant. Übernahmen und Fusionen (M& A) spielten im kommenden Jahr erneut eine Rolle. Im Software- und IT-Sektor seien Big Data, Cloud, mobile Anwendungen und Sicherheitsfragen die wichtigsten Themen für 2016. Für Analyst Antonin Baudry zählt das Papier der Software AG aber zu den unattraktivsten Branchenwerten./a

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%