Merck-Aktie - WKN 659990
Merck fällt mit 0,5 Prozent gering

Mit einer negativen Entwicklung von 0,5 Prozent gehörte die Aktie des Pharmaunternehmens Merck zu den Verlierern des Tages. Die Aktie notierte bei Handelsschluss mit 95,93 Euro.

FrankfurtUnmerklich bergab ging es mit dem Papier der Merck-Aktie. Bis zum Handelsende verlor der Anteilschein des Pharmaunternehmens 53 Cent (0,55 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 96,46 Euro des Vortages. Zuletzt wird der Merck-Anteilschein mit 95,93 Euro gehandelt.

Das Wertpapier gehörte im Dax mit 0,55 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie lag am Ende des Handelstages auf Rang 24 im unteren Drittel des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.569 Punkten (unverändert 0,06 Prozent). Daher entwickelte sich die Merck-Aktie schwächer als der Index, der sich um 0,06 Prozent und 8 Punkte verbesserte.

Am Mittwoch den 20.09.2017 war die Merck-Aktie zum Preis von 96,39 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 96,71 Euro.

Die Merck-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 16,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 115,20 Euro beträgt. Es war am 15. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 4. November 2016 und beträgt 90,00 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 26,74 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 20,6 Millionen Euro gehandelt worden. Am 15. Mai 2017 wurde mit 115,20 Euro das Allzeit-Hoch der Merck-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 1. Oktober 2002 lag bei 8,90 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

19.09.2017 Berenberg belässt Merck KGaA auf 'Buy' - Ziel 116 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Merck KGaA nach dem ersten Tag der Berenberg-Unternehmenskonferenz auf "Buy" mit einem Kursziel von 116 Euro belassen. Vorstandschef Stefan Oschmann habe sich zuversichtlich geäußert zur Zukunft der drei Konzernsparten, schrieb Analyst Joseph Lockey in einer Studie vom Dienstag. Dem Healthcare-Geschäft gelinge die Wende, Life Sciences entwickele sich weiterhin gut und Performance Materials habe das Potenzial, auf den Wachstumspfad zurückzukehren./ajx/ag Datum der Analyse: 19.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%