Merck-Aktie - WKN 659990: Merck fällt mit 1,4 Prozent gering

Merck-Aktie - WKN 659990
Merck fällt mit 1,4 Prozent gering

Der Anteilschein des Pharmaunternehmens Merck gehört heute mit einem Minus von 1,4 Prozent zu den Verlierern des Tages. Der Anteilschein notiert zuletzt mit 100,95 Euro.

FrankfurtEnttäuschung bei den Anlegern von Merck. Aktuell fällt die Aktie des Pharmaunternehmens auf den Stand von 100,95 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,37 Prozent verschlechtert.

Die Commerzbank hat die Einstufung für Merck KGaA auf "Hold" mit einem Kursziel von 109 Euro belassen. Die Markterwartungen für das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) für 2016 und 2017 erschienen etwas zu hoch, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Mittwoch. Er schätzt die Entwicklung der Bereiche Life Science und Performance Materials des Pharma- und Chemiekonzerns nun etwas vorsichtiger ein.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 1,37 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 27 in der Schlussgruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.547 Punkten (unverändert 0,02 Prozent). Damit entwickelt sich die Merck-Aktie schwächer als der Index.

Am Mittwoch ist die Merck-Aktie zum Preis von 101,95 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 102,05 Euro.

Die Merck-Aktie liegt mit 2,9 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 103,95 Euro beträgt. Es war am 26. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 70,68 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 40,18 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 19,2 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Merck-Aktie beträgt 111,85 Euro und war am 10. April 2015 erreicht worden. Mit 8,90 Euro wurde das Allzeit-Tief am 1. Oktober 2002 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.02.2017 DZ Bank hebt fairen Wert für Merck KGaA auf 112 Euro - 'Kaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Merck KGaA vor Zahlen zum vierten Quartal von 107 auf 112 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Analyst Peter Spengler erwartete laut einer Studie vom Dienstag ein Umsatzvolumen von 3,757 Milliarden Euro. Das neue Jahr sollte weniger durch die berichteten Quartalszahlen als durch Neuigkeiten zur Produktpipeline des Pharmakonzerns geprägt sein. Zudem dürfte die Sigma-Aldrich-Akquisition 2017 und 2018 zusätzliche Synergiebeiträge liefern./la/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%