Merck-Aktie - WKN 659990
Merck nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Wert des Pharmaunternehmens Merck . Aktuell notiert der Wert mit 108,20 Euro.

FrankfurtIm Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 108,15 Euro kann sich der Anteilschein der Merck des Pharmaunternehmens nicht verbessern.

Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Merck KGaA auf "Hold" mit einem Kursziel von 116 Euro belassen. Analyst Ulrich Huwald verwies in einer Studie vom Dienstag auf die Beratungen des Arzneimittelausschusses CHMP zum Multiple-Sklerose-Mittel Cladribin. Sollte der Ausschuss der europäischen Medikamentenaufsicht EMA das Mittel zur Zulassung empfehlen, dann folge diese in der Regel. Dem Mittel, auf das der Pharma- und Chemiekonzern große Hoffnungen setze, traut der Experte einen Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro zu.

Im Dax gehört die Aktie zu den unveränderten Werten des Tages. Das Wertpapier liegt auf Platz fünf im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.831 Punkten (minus 0,45 Prozent). Daher entwickelt sich die Merck-Aktie besser als der Index.

Am Dienstag ist die Aktie des Pharmaunternehmens zum Preis von 108,50 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 109,10 Euro.

Die Merck-Aktie liegt mit 6,1 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 115,20 Euro beträgt. Es war am 15. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Juni 2016 und beträgt 82,00 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 24,02 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 20,5 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Merck-Aktie beträgt 115,20 Euro und war am 15. Mai 2017 erreicht worden. Mit 8,90 Euro wurde das Allzeit-Tief am 1. Oktober 2002 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

13.06.2017 Commerzbank belässt Merck KGaA auf 'Hold' - Ziel 109 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Merck KGaA nach einer Unternehmenspräsentation der Forschungs- und Entwicklungspipeline auf "Hold" mit einem Kursziel von 109 Euro belassen. An seinem Modell ändere sich nichts, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Dienstag. Das Ziel des Konzerns, im Pharmabereich einen Spitzenumsatz mit neuen Produkten von mehr als 2 Milliarden Euro zu erzielen, hänge vom Erfolg der klinischen Studien ab. Die Summe erscheine aber sehr ambitioniert. Wendorff selbst kalkuliert mit 240 Millionen Euro bis zum Jahr 2020./tav/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%