Merck-Aktie - WKN 659990
Merck verzeichnet mit 2,6 Prozent deutliche Verluste

Mit einer negativen Entwicklung von 2,6 Prozent gehört der Anteilschein des Pharmaunternehmens Merck heute zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert notiert aktuell mit 100,45 Euro.

FrankfurtNach unten geht es heute mit dem Wert von Merck. Bis zur Stunde verliert der Wert des Pharmaunternehmens deutliche 2,65 Euro und notiert mit 2,57 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 103,10 Euro. Zuletzt wird die Merck-Aktie mit 100,45 Euro gehandelt.

Die Commerzbank hat die Einstufung für Merck KGaA nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 109 Euro belassen. Die Resultate des Pharma- und Chemiekonzerns hätten den Erwartungen weitgehend entsprochen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick auf 2017 sei wie erwartet vorsichtig ausgefallen.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 2,57 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang 29 in der Schlussgruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.985 Punkten (plus 0,15 Prozent). Damit entwickelt sich die Merck-Aktie schlechter als der Index.

Am Donnerstag ist die Aktie des Pharmaunternehmens zum Preis von 99,80 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 102,70 Euro.

Die Merck-Aktie liegt mit 4,6 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 105,25 Euro beträgt. Es war am 2. März 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 1. April 2016 und beträgt 71,15 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 93,40 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 27,1 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Merck-Aktie beträgt 111,85 Euro und war am 10. April 2015 erreicht worden. Mit 8,90 Euro wurde das Allzeit-Tief am 1. Oktober 2002 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

01.03.2017 Citigroup belässt Merck KGaA auf 'Buy' - Ziel 116 Euro
Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Merck KGaA vor Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 116 Euro belassen. Schlüsselfaktoren für die operative Entwicklung im Jahr 2017 dürften die Sparte Performance Materials sowie die Entwicklung der Produktpipeline im Pharmabereich sein, schrieb Analyst Peter Verdult in einer Studie vom Mittwoch. Erfolge bei der Produktentwicklung und die zunehmenden Erwartungen hieran seien dabei der wichtigste Kurstreiber./tav/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%