Münchener Rück-Aktie - WKN 843002
Münchener Rück legt 0,9 Prozent zu

Mit einem Plus von 0,9 Prozent gehört die Aktie des Rückversicherers Münchener Rück heute zu den Performance-Besten des Tages. Aktuell wird der Wert mit 161,80 Euro gehandelt.

FrankfurtKeine große Freude bei den Anlegern von Münchener Rück. Bisher behauptet sich der Wert des Versicherers im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 161,80 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um geringe 0,87 Prozent verbessern.

Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Munich Re von 155,00 auf 163,01 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Unter den europäischen Rückversicherern weise Munich Re das stabilste Chance-

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,87 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Position vier im oberen Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.609 Punkten (minus 0,45 Prozent). Daher entwickelt sich die Münchener Rück-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 160,55 Euro ist der Wert am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 162,85 Euro.

Die Münchener Rück-Aktie liegt mit 16,4 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 193,65 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 140,90 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 75,24 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 47,5 Millionen Euro gehandelt worden. Am 10. November 2000 wurde mit 379,40 Euro das Allzeit-Hoch der Münchener Rück-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 31. März 2003 liegt bei 48,05 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

18.08.2016 Citigroup belässt Munich Re auf 'Buy' - Ziel 175 Euro
Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Munich Re auf "Buy" mit einem Kursziel von 175 Euro belassen. Angesichts des schwierigen Rückversicherungsmarkts sollten vor allem Konzerne mit einer konservativen Reservepolitik überdurchschnittlich abschneiden, schrieb Analyst Andrius Budnikas in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Die Munich Rück hält er dank ihrer Kapital-Puffer für mit am besten positioniert./tav/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%