Münchener Rück-Aktie - WKN 843002
Münchener Rück legt 2 Prozent zu

Mit einem Anstieg von 2 Prozent gehört das Wertpapier des Versicherungskonzerns Münchener Rück heute zu den Bestplatzierten des Tages. Zuletzt wird der Anteilschein mit 145,10 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Anleger von Münchener Rück haben Grund zur Freude. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Rückversicherers den aktuellen Stand von 145,10 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,97 Prozent zulegen.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Munich Re von 191 auf 190 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Dies geht aus einer am Freitag veröffentlichten Studie des Instituts hervor.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 1,97 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Platz 18 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 9.640 Punkten (plus 2,35 Prozent). Daher entwickelt sich die Münchener Rück-Aktie schlechter als der Index.

Am Freitag ist die Aktie des Rückversicherers zum Preis von 142,90 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 145,80 Euro.

Die Münchener Rück-Aktie liegt mit 25,1 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 193,65 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 140,90 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 59,18 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 72,8 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Münchener Rück-Aktie beträgt 379,40 Euro und war am 10. November 2000 erreicht worden. Mit 48,05 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.07.2016 Exane BNP senkt Ziel für Munich Re auf 178 Euro - 'Outperform'
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Munich Re von 205 auf 178 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. Zwei Wochen nach dem britischen Votum für einen EU-Ausstieg seien die politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen für die Versicherer immer noch ungewiss, schrieb Analyst Thomas Jacquet in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Auf jeden Fall drohten noch niedrigere Zinsen für einen noch längeren Zeitraum. Zu seinen bevorzugten Werten in diesem Umfeld gehöre Munich Re - dank der defensiven Qualitäten der Aktie./gl/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%