Münchener Rück-Aktie - WKN 843002
Münchener Rück mit deutlichen Kursverlusten von 2 Prozent

Die Aktie des Rückversicherers Münchener Rück gehört heute mit einem Rückgang von 2 Prozent zu den Verlierern des Tages. Der Anteilschein notiert zuletzt mit 152,25 Euro.

FrankfurtEnttäuschung bei den Anlegern von Münchener Rück. Aktuell fällt die Aktie des Versicherungskonzerns auf den Stand von 152,25 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,03 Prozent verschlechtert.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Munich Re mit "Neutral" und einem Kursziel von 172 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Branche zeige eine ungünstige Dynamik und die Aktien seien insgesamt eher unattraktiv bewertet, schrieb Analyst Paris Hadjiantonis in einer Erststudie zu Europas Rückversicherern am Montag. Er nehme eine vorsichtige Haltung ein. Bei der Munich Re sehe er aber limitiertes Aufwärtspotenzial vom aktuellen Kursniveau aus.

Die Aktie gehört im Dax mit 2,03 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang 21 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 9.684 Punkten (minus 1,53 Prozent). Damit entwickelt sich die Münchener Rück-Aktie schwächer als der Index.

Am Montag ist die Aktie des Versicherungskonzerns zum Preis von 153,00 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 154,25 Euro.

Die Münchener Rück-Aktie liegt mit 21,4 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 193,65 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. Juni 2016 und beträgt 154,60 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 99,36 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 86,5 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Münchener Rück-Aktie beträgt 379,40 Euro und war am 10. November 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 31. März 2003 liegt bei 48,05 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.06.2016 Deutsche Bank senkt Ziel für Munich Re auf 173 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Munich Re von 182 auf 173 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Umstrukturierung der angeschlagenen Erstversicherungstochter Ergo habe negativ überrascht, weil sie länger dauere und teurer sei als gedacht, schrieb Analyst Frank Kopfinger in einer Studie vom Mittwoch. Der Experte reduzierte seine Schätzung für den Gewinn je Aktie 2017 um 9 Prozent./ajx/edh

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%