Münchener Rück-Aktie - WKN 843002
Münchener Rück mit geringen Kursverlusten von 1 Prozent

Der Anteilschein des Rückversicherers Münchener Rück gehört heute mit einem Minus von 1 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Zuletzt notiert der Anteilschein mit 159,70 Euro.

FrankfurtLeichte Enttäuschung bei den Anlegern von Münchener Rück. Bisher fällt die Aktie des Rückversicherers geringfügig auf den aktuellen Stand von 159,70 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,99 Prozent gering verschlechtert.

Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für Munich Re nach der Telefonkonferenz zu den jüngsten Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 200 Euro belassen. Die Hauptbotschaft sei gewesen, dass die Dividenden und Aktienrückkäufe nicht gefährdet seien, schrieb Analyst Vikram Gandhi in einer Studie vom Mittwoch.

Die Aktie gehört im Dax mit 0,99 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang 22 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.659 Punkten (minus 0,32 Prozent). Daher entwickelt sich die Münchener Rück-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 161,40 Euro ist der Anteilschein am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 162,05 Euro.

Die Münchener Rück-Aktie liegt mit 17,5 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 193,65 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 140,90 Euro.

Auf 71,75 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 164,8 Millionen Euro gehandelt worden. Am 10. November 2000 wurde mit 379,40 Euro das Allzeit-Hoch der Münchener Rück-Aktie erreicht. Mit 48,05 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

09.08.2016 Baader Bank belässt Munich Re auf 'Hold' - Ziel 165 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Munich Re nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 165 Euro belassen. Analyst Daniel Bischof hob in einer Studie vom Dienstag das ausgezeichnete Finanzanlagen-Ergebnis im zweiten Quartal hervor, mit dem der Rückversicherer die Erwartungen übertroffen habe. Mit Blick auf das Kapitalmanagement zähle Munich Re zu den Rückversicherern mit der größten Disziplin. Allerdings könne sich der Konzern einem schwächeren Marktumfeld auch nicht entziehen./ajx/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%