Münchener Rück-Aktie - WKN 843002
Münchener Rück mit großen Kursgewinnen

Mit einem Zuwachs von 3 Prozent gehört die Aktie des Rückversicherers Münchener Rück heute zu den Gewinnern des Tages. Zuletzt wird die Aktie mit 155,00 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Rückversicherers Münchener Rück, die beim letzten Börsenschluss mit 150,45 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 3,02 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 155,00 Euro eine positive Entwicklung.

Das Analysehaus Jefferies hat Munich Re vor dem Hintergrund der Volksabstimmung in Großbritannien über einen EU-Austritt auf "Buy" mit einem Kursziel von 172 Euro belassen. Munich Re und Allianz dürften im Fall eines Brexit die widerstandsfähigsten Versicherer innerhalb der europäischen Branche sein, schrieb Analyst Anasuya Iyer in einer Branchenstudie vom Montag.

Der Wert gehört im Dax mit 3,02 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 19 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 9.966 Punkten (plus 3,47 Prozent). Damit entwickelt sich die Münchener Rück-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 154,45 Euro ist der Wert am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 156,30 Euro.

Die Münchener Rück-Aktie liegt mit 20,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 193,65 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 16. Juni 2016 und beträgt 147,45 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 78,73 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 126,2 Millionen Euro gehandelt. Am 10. November 2000 wurde mit 379,40 Euro das Allzeit-Hoch der Münchener Rück-Aktie erreicht. Mit 48,05 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

16.06.2016 JPMorgan belässt Munich Re auf 'Overweight'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Munich Re angesichts der Verkaufspläne für das Erstversicherungsgeschäft in Australien und Neuseeland belassen. Mit der anvisierten Transaktion unterstreiche der Rückversicherer seinen Fokus auf profitable Geschäfte, was gut sei, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Studie vom Donnerstag. Sein positives Anlagevotum für die Aktie des weltgrößten Rückversicherers basiere aber vor allem auf den hohen Kapitalrückflüssen an die Aktionäre./edh/tav

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%