Münchener Rück-Aktie - WKN 843002
Münchener Rück nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Wert des Versicherers Münchener Rück . Aktuell notiert die Aktie mit 160,40 Euro.

FrankfurtIm Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 160,40 Euro kann sich der Anteilschein der Münchener Rück des Versicherungskonzerns nicht verbessern.

Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Munich Re nach Zahlen zum zweiten Quartal von 207 auf 201 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Rückversicherer habe unter schwierigen Bedingungen ordentlich abgeschnitten, schrieb Analyst Sami Taipalus in einer Studie vom Montag. Dazu komme die attraktive Dividende. Seine gesenkten Gewinnschätzungen für 2017

Im Dax gehört das Wertpapier zu den unveränderten Werten des Tages. Das Papier liegt auf Position 20 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.750 Punkten (plus 0,34 Prozent). Damit entwickelt sich die Münchener Rück-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 160,95 Euro ist der Anteilschein am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 161,20 Euro.

Die Münchener Rück-Aktie liegt mit 17,2 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 193,65 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 140,90 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 31,07 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 55,2 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Münchener Rück-Aktie beträgt 379,40 Euro und war am 10. November 2000 erreicht worden. Mit 48,05 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

11.08.2016 Goldman belässt Munich Re auf 'Buy' - Ziel 190 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie der Munich Re nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 190 Euro belassen. Das zweite Quartal des Rückversicherers habe nicht nur hinsichtlich des Überschusses für 2016 überzeugt, sondern auch mit Blick auf die Schadenreserven und die Kapitalausschüttungen, schrieb Analyst In-Yong Hwang in einer Studie vom Donnerstag. Dies seien die Grundpfeiler seiner Kaufempfehlung./ck/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%