Münchener Rück-Aktie - WKN 843002
Münchener Rück nahezu konstant

Der Wert des Versicherers Münchener Rück zeigt wenig Änderung. Zuletzt wird der Wert mit 159,30 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Versicherers Münchener Rück zeigt mit einem Plus von minimalen 0,31 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 159,30 Euro auch eine positive Entwicklung im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 158,80 Euro.

Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Munich Re auf "Buy" mit einem Kursziel von 175 Euro belassen. Angesichts des schwierigen Rückversicherungsmarkts sollten vor allem Konzerne mit einer konservativen Reservepolitik überdurchschnittlich abschneiden, schrieb Analyst Andrius Budnikas in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Die Munich Rück hält er dank ihrer Kapital-Puffer für mit am besten positioniert.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,31 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 18 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.600 Punkten (plus 0,59 Prozent). Damit entwickelt sich die Münchener Rück-Aktie schlechter als der Index.

Am Donnerstag ist die Münchener Rück-Aktie zum Preis von 160,35 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 160,35 Euro.

Die Münchener Rück-Aktie liegt mit 17,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 193,65 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 140,90 Euro.

Auf 41,75 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 42,9 Millionen Euro gehandelt worden. Am 10. November 2000 wurde mit 379,40 Euro das Allzeit-Hoch der Münchener Rück-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 31. März 2003 liegt bei 48,05 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

16.08.2016 Bernstein hebt Munich Re auf 'Outperform' und Ziel auf 180 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Munich Re von "Market-Perform" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 165 auf 180 Euro angehoben. Analyst Thomas Seidl begründete in einer Studie vom Dienstag das neue Votum mit hohen Renditeaussichten. Der Rückversicherer verfüge über viel Kapital und dürfte seine Gewinne in absehbarer Zeit vollständig an die Aktionäre ausschütten. Damit ergebe sich für Anleger bis 2020 eine hohe Chance auf eine Gesamtrendite von mehr als 9 Prozent./tav/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%