Münchener Rück-Aktie - WKN 843002: Münchener Rück nahezu konstant

Münchener Rück-Aktie - WKN 843002
Münchener Rück nahezu konstant

Der Anteilschein des Versicherungskonzerns Münchener Rück zeigt wenig Änderung. Aktuell notiert die Aktie mit 174,40 Euro.

FrankfurtNur gering geht es heute mit dem Wert der Münchener Rück aufwärts. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Rückversicherers 60 Cent im Vergleich zum Schlusswert von 173,80 Euro des Vortages und macht damit 0,35 Prozent gut. Zuletzt wird die Münchener Rück-Aktie mit 174,40 Euro gehandelt.

Im Dax gehört die Aktie mit 0,35 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Platz 22 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.648 Punkten (plus 0,98 Prozent). Damit entwickelt sich die Münchener Rück-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 174,95 Euro ist der Anteilschein am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 175,60 Euro.

Die Münchener Rück-Aktie liegt mit 6,9 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 187,35 Euro beträgt. Es war am 14. März 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 140,90 Euro.

Auf 74,31 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 58,1 Millionen Euro gehandelt. Am 10. November 2000 wurde mit 379,40 Euro das Allzeit-Hoch der Münchener Rück-Aktie erreicht. Mit 48,05 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

31.01.2017 Baader Bank hebt Ziel für Munich Re auf 170 Euro - 'Hold'
Die Baader Bank hat das Kursziel für Munich Re von 165 auf 170 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Bevor es im Rückversicherungssektor wieder besser werde, werde es zunächst schlimmer, schrieb Analyst Daniel Bischof in einer Branchenstudie vom Dienstag. Die anziehende Inflation in den USA sei ein potenzielles Risiko. Der Experte blieb zudem wegen der nur gedämpften Aussichten für Schaden/Unfall-Rückversicherungen bei seiner insgesamt vorsichtigen Haltung. Erstversicherer wie etwa Allianz zieht er vor. Bei Munich Re rechnet er mit zusätzlichen Aktienrückkäufen./ajx/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%