ProSiebenSat.1 Media-Aktie - WKN PSM777
ProSiebenSat.1 Media mit großen Kursgewinnen

Mit einem Plus von 2,7 Prozent gehört der Anteilschein des TV-Konzerns ProSiebenSat.1 Media heute zu den Bestplatzierten des Tages. Aktuell wird die Aktie mit 33,50 Euro gehandelt.

FrankfurtDer Wert des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 Media gehört heute mit einem Plus von 2,67 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 32,63 Euro kann sich das Papier des Medienkonzerns um klare 87 Cent auf 33,50 Euro verbessern.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 auf "Neutral" belassen. Mit einem besseren Abschneiden des Sektors europäischer Rundfunkunternehmen sei bis zu einer deutlicher erkennbaren Erholung der TV-Werbeumsätze erst einmal nicht zu rechnen, schrieb Analyst Richard Eary in einer Branchenstudie vom Freitag.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 2,67 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Position eins an der Spitze des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.677 Punkten (unverändert 0,08 Prozent). Daher entwickelt sich die ProSiebenSat.1 Media-Aktie stärker als der Index.

Am Freitag ist die ProSiebenSat.1 Media-Aktie zum Preis von 32,68 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 33,64 Euro.

Die ProSiebenSat.1 Media-Aktie liegt mit 34,3 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 50,95 Euro beträgt. Es war am 20. November 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 17. November 2016 und beträgt 32,39 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 61,78 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 57,7 Millionen Euro gehandelt worden. Am 20. November 2015 wurde mit 50,95 Euro das Allzeit-Hoch der ProSiebenSat.1 Media-Aktie erreicht. Mit 0,88 Euro wurde das Allzeit-Tief am 10. März 2009 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

16.11.2016 JPMorgan senkt Ziel für ProSiebenSat.1 auf 39 Euro - 'Neutral'
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 von 40 auf 39 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Marcus Diebel begründete das neues Kursziel in einer Studie vom Mittwoch mit neuen Schätzungen für den Medienkonzern. Er habe nun die jüngste Kapitalerhöhung berücksichtigt. Vor allem aus diesem Grund, aber auch wegen geänderter Zins- und Steuerannahmen rechnet der Experte nun im kommenden Jahr mit weniger Gewinn je Aktie als bisher./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%