RWE-Aktie - WKN 703712
RWE gewinnt mit 3,4 Prozent Zuwachs deutlich

Die Aktie des Energiekonzerns RWE gehörte mit einem Plus von 3,4 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Beim Handelsende wurde der Wert mit 20,48 Euro notiert.

FrankfurtNach oben geht es mit dem RWE-Papier. Bis zum Handelsende gewann die Aktie des Energiekonzerns 68 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 19,81 Euro und macht damit deutliche 3,41 Prozent gut. Zuletzt wurde die RWE-Aktie mit 20,48 Euro gehandelt.

Der Anteilschein gehörte im Dax mit 3,41 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Schein lag am Ende des Handelstages auf Rang eins an der Spitze des Index. Der Dax schloss bei 12.972 Punkten (plus 0,18 Prozent). Deshalb entwickelte sich die RWE-Aktie stärker als der Index, der sich um 23 Punkte und 0,18 Prozent verbesserte.

Mit einem Preis von 19,86 Euro war die Aktie am Mittwoch den 11.10.2017 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 20,52 Euro.

Die RWE-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 5,6 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 21,69 Euro beträgt. Es war am 12. September 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 15. Dezember 2016 und beträgt 11,02 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 72,31 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 40,3 Millionen Euro gehandelt. Am 7. Januar 2008 wurde mit 102,20 Euro das Allzeit-Hoch der RWE-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 29. September 2015 lag bei 9,13 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

03.10.2017 RBC Capital belässt RWE auf 'Outperform' - Ziel 25,50 Euro
Das Analysehaus RBC Capital hat die Einstufung für RWE auf "Outperform" mit einem Kursziel von 25,50 Euro belassen. Das Rumpfgeschäft des Versorgers ohne Innogy sei nach wie vor unterbewertet, schrieb Analyst John Musk in einer Studie vom Dienstag. Die RWE-Aktie steht auf der Liste der von RBC bereits im Dezember 2016 veröffentlichten "Top 30 Global Ideas" für 2017. Diese 30 Werte hätten nach dem dritten Quartal bereits eine Rendite von 24,1 Prozent erzielt. Im Versorgersektor habe RWE in diesem Jahr bislang am besten abgeschnitten./ajx/edh Datum der Analyse: 03.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%