RWE-Aktie - WKN 703712 RWE mit geringen Kursgewinnen von 0,7 Prozent

Mit einem Zuwachs von 0,7 Prozent gehörte die Aktie des Energiekonzerns RWE zu den Bestplatzierten des Tages. Die Aktie notierte bei Ende des Parketthandels mit 17,85 Euro.
Update: 15.01.2018 - 17:45 Uhr
RWE

FrankfurtDie Aktie des Energiekonzerns RWE zeigte bei Börsenschluss mit einem Plus von geringfügigen 0,68 Prozent und einem Kurswert von 17,85 Euro eine positive Entwicklung im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 17,73 Euro.

Die Aktie gehörte im Dax mit 0,68 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Wertpapier lag beim Handelsende auf Rang zwei in der Spitzengruppe des Index. Der Dax schloss bei 13.209 Punkten (minus 0,27 Prozent). Damit entwickelte sich die RWE-Aktie besser als der Index, der sich um 0,27 Prozent und 36 Punkte verschlechterte.

Am Montag den 15.01.2018 war die Aktie des Energiekonzerns zum Preis von 17,77 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 17,93 Euro.

Die RWE-Aktie lag beim Handelsende mit 23,5 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 23,32 Euro beträgt. Es war am 9. November 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Februar 2017 und beträgt 11,98 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 46,94 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 73,6 Millionen Euro gehandelt. Am 7. Januar 2008 wurde mit 102,20 Euro das Allzeit-Hoch der RWE-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 29. September 2015 lag bei 9,13 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

12.01.2018 Berenberg senkt Ziel für RWE auf 18 Euro - 'Hold'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für RWE von 21,20 auf 18,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die schon bald deutlich anziehenden Kohlepreise dürften die Strompreise in Kontinentaleuropa bis zum Jahr 2023 um bis zu 30 Prozent steigern, schrieb Analyst Lawson Steele in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Davon sollten vor allem jene Stromerzeuger profitieren, die auf Wasser- und Atomkraft setzten. Der Experte empfiehlt Anlegern deshalb, den Versorgersektor zu übergewichten./edh/la Datum der Analyse: 11.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: RWE-Aktie - WKN 703712 - RWE mit geringen Kursgewinnen von 0,7 Prozent

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%