SAP-Aktie - WKN 716460
SAP gewinnt 0,6 Prozent

Mit einer positiven Entwicklung von 0,6 Prozent gehört die Aktie des Software-Unternehmens SAP heute zu den Gewinnern des Tages. Aktuell notiert der Wert mit 81,31 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Softwareunternehmens SAP zeigt mit einem Plus von minimalen 0,57 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 81,31 Euro gleichfalls eine positive Entwicklung im Vergleich zum Vortagswert von 80,85 Euro.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für SAP von 83 auf 88 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Analyst Adam Wood hob in einer Studie vom Mittwoch seine Gewinnschätzungen bis 2017 um bis zu 4 Prozent. Er rechnet mit einem besseren Geschäft bei Neulizenzen und steigender Profitabilität.

Im Dax gehört die Aktie mit 0,57 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Rang 17 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.439 Punkten (plus 0,75 Prozent). Daher entwickelt sich die SAP-Aktie unwesentlich schwächer als der Index.

Am Mittwoch ist die SAP-Aktie zum Preis von 81,44 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 81,99 Euro.

Die SAP-Aktie liegt mit 1,6 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 82,60 Euro beträgt. Es war am 23. September 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 29. September 2015 und beträgt 55,89 Euro.

Auf 120,32 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 113,4 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der SAP-Aktie beträgt 82,60 Euro und war am 23. September 2016 erreicht worden. Mit 9,95 Euro wurde das Allzeit-Tief am 8. Oktober 2002 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

27.09.2016 Deutsche Bank belässt SAP auf 'Buy'
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für SAP nach Gesprächen mit zahlreichen IT-Branchenvorständen auf "Buy" belassen. Nach dem Rückgang im Jahr 2015 seien die IT-Ausgaben im laufenden Jahr wieder gewachsen, schrieb Analyst Alex Tout in einer Branchenstudie vom Dienstag. Vor allem bei Microsoft und Softwareanbieter SAP seien die Rückmeldungen stark gewesen. Diese beiden seien auch weiterhin seine langfristigen Favoriten im Bereich Software./ck/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%