SAP-Aktie - WKN 716460
SAP legt 0,7 Prozent zu

Mit einem Anstieg von 0,7 Prozent gehört die Aktie des Software-Unternehmens SAP heute zu den Bestplatzierten des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 71,72 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Software-Unternehmens SAP zeigt mit einem Plus von minimalen 0,74 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 71,72 Euro gleichfalls eine positive Entwicklung im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 71,19 Euro.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für SAP vor Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Analystin Stacy Pollard rechnet in einer Studie vom Montag mit ordentlichen Ergebnissen für das zweite Quartal.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,74 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Platz acht im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.074 Punkten (unverändert 0,07 Prozent). Damit entwickelt sich die SAP-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 71,48 Euro ist die Aktie am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 72,00 Euro.

Die SAP-Aktie liegt mit 5,3 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 75,75 Euro beträgt. Es war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. August 2015 und beträgt 53,91 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 83,09 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 122,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der SAP-Aktie beträgt 75,75 Euro und war am 3. Dezember 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 8. Oktober 2002 liegt bei 9,95 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

15.07.2016 Morgan Stanley belässt SAP auf 'Overweight'
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für SAP auf "Overweight" belassen. Dies schrieb Analyst Adam Wood in einer Branchenstudie vom Freitag zur Berichtssaison der Software- und IT-Unternehmen. Er rechnet trotz aller Bedenken mit soliden Ergebnissen für das zweite Quartal. Der Kursrückschlag nach dem Brexit habe einige Chancen eröffnet. Bei den Walldorfern sei der Marktkonsens wohl eher zu vorsichtig./ag/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%