SAP-Aktie - WKN 716460
SAP mit guten Kursgewinnen

Der Anteilschein des Software-Unternehmens SAP gehört heute mit einer Steigerung von 1,4 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Zuletzt wird der Wert mit 76,75 Euro gehandelt.

FrankfurtUm 1,4 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von SAP. Aktuell gewinnt der Wert des Softwareunternehmens klare 1,03 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 75,72 Euro. Zuletzt wird das SAP-Papier mit 76,75 Euro gehandelt.

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für SAP nach Zahlen zum zweiten Quartal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 95 Euro belassen. Der Softwareanbieter habe solide abgeschnitten und sich sehr zuversichtlich zu seinen Zielen geäußert, schrieb Analyst Gerardus Vos in einer Studie vom Donnerstag. Nachdem der Konzern nun die gewinnverwässernde Übergangsphase zur Cloud hinter sich gebracht habe und die neue Kernsoftware S4

Der Anteilschein gehört im Dax mit 1,36 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Position drei in der Spitzengruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.169 Punkten (plus 0,27 Prozent). Daher entwickelt sich die SAP-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 76,80 Euro ist die Aktie am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 77,06 Euro.

Die SAP-Aktie liegt mit -0,9 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 76,08 Euro beträgt. Es war am 20. Juli 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. August 2015 und beträgt 53,91 Euro.

Auf 249,85 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 333,7 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der SAP-Aktie beträgt 76,08 Euro und war am 20. Juli 2016 erreicht worden. Mit 9,95 Euro wurde das Allzeit-Tief am 8. Oktober 2002 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

20.07.2016 Commerzbank belässt SAP auf 'Buy' - Ziel 90 Euro
Die Commerzbank hat SAP nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Der Softwarehersteller habe die Erwartungen für das zweite Quartal klar übertroffen, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Mittwoch. Dies nehme etwas Druck von den Jahreszielen, da das zweite Halbjahr angesichts der hohen Vergleichsbasis aus dem Vorjahr schwierig werde./gl/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%