SAP-Aktie - WKN 716460: SAP nahezu konstant

SAP-Aktie - WKN 716460
SAP nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Wert des Software-Unternehmens SAP . Zuletzt notiert der Wert mit 83,88 Euro.

FrankfurtGering bergab geht es mit dem Kurs der SAP. Derzeit verliert der Wert des Software-Unternehmens, der beim letzten Börsenschluss mit 84,18 Euro notierte, 30 Cent (0,36 Prozent). Zuletzt wird die SAP-Aktie mit 83,88 Euro gehandelt.

Die Commerzbank hat das Kursziel für SAP vor Zahlen zum vierten Quartal von 95 auf 100 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Softwarekonzern dürfte einen starken Jahresabschluss ausweisen und einen soliden Ausblick auf 2017 geben, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Montag. Der Experte erhöhte sein Ergebnisziel (bereinigtes Ebit) für 2020 um 4 Prozent.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 0,36 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Schein liegt auf Platz zwölf im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 11.562 Punkten (minus 0,58 Prozent). Damit entwickelt sich die SAP-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 83,72 Euro ist der Anteilschein am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 84,29 Euro.

Die SAP-Aktie liegt mit 0,9 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 84,65 Euro beträgt. Es war am 10. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 12. Februar 2016 und beträgt 64,62 Euro.

Auf 53,91 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 76,6 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der SAP-Aktie beträgt 84,65 Euro und war am 10. Januar 2017 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 8. Oktober 2002 liegt bei 9,95 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

13.01.2017 Deutsche Bank belässt SAP auf 'Buy' - Ziel 90 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für SAP auf "Buy" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Die Kunden nähmen die neue ERP-Software S4 zwar an, viele Unternehmen warteten jedoch ihre Weiterentwicklung ab, schrieb Analyst Alex Tout in einer Studie vom Freitag. Das Cloud-Geschäft entwickele sich weiter solide./ag/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%