SAP-Aktie - WKN 716460
SAP nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Wert des Softwareunternehmens SAP . Zuletzt wird der Wert mit 93,89 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Softwareunternehmens SAP gehört mit einem Minus von unbedeutenden 0,22 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 94,10 Euro hat sie sich um 21 Cent geringfügig auf 93,89 Euro geringfügig verschlechtert.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für SAP nach der SAP-Hausmesse Sapphire von 85 auf 90 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das erhöhte Kursziel reflektiere die soliden Rückmeldungen von Produktpartnern, schrieb Analyst Laurent Daure in einer Studie vom Montag. Zudem rechne er nun mit einer steigenden Profitabilität des Softwareherstellers ab 2019.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 0,22 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 15 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.623 Punkten (minus 0,13 Prozent). Damit entwickelt sich die SAP-Aktie unbedeutend schlechter als der Index.

Am Montag ist die Aktie des Software-Unternehmens zum Preis von 94,02 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 94,12 Euro.

Die SAP-Aktie liegt mit 1,7 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 95,51 Euro beträgt. Es war am 10. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. Juni 2016 und beträgt 64,94 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 89,93 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 182,5 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der SAP-Aktie beträgt 95,51 Euro und war am 10. Mai 2017 erreicht worden. Mit 9,95 Euro wurde das Allzeit-Tief am 8. Oktober 2002 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

19.05.2017 Morgan Stanley belässt SAP auf 'Overweight' - Ziel 102 Euro
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für SAP nach der Hausmesse Sapphire auf "Overweight" mit einem Kursziel von 102 Euro belassen. Es habe so viele Präsentationen gegeben wie noch nie, schrieb Analyst Adam Wood in einer Studie vom Freitag. Bei der S4/HANA-Plattform deute vieles auf eine beschleunigte Akzeptanz durch die Kunden hin. Auch vom neuen Produkt Leonardo für das Internet der Dinge hat er einen guten Eindruck./ag/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%