SAP-Aktie - WKN 716460
SAP verzeichnet mit 1,3 Prozent geringe Verluste

Mit einem Minus von 1,3 Prozent gehört der Anteilschein des Softwareunternehmens SAP heute zu den Verlierern des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 77,79 Euro.

FrankfurtBergab um 1,29 Prozent geht es mit dem Kurs von SAP. Aktuell verliert der Wert des Softwareunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 78,81 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,02 Euro (1,29 Prozent). Zuletzt wird der SAP-Wert mit 77,79 Euro notiert.

Die Commerzbank hat die Einstufung für SAP mit Blick auf die jüngsten Oracle-Resultate "Buy" mit einem Kursziel von 95 Euro belassen. Das durchwachsene Zahlenwerk des amerikanischen Wettbewerbers lasse weder positive noch negative Rückschlüsse auf die Entwicklung bei SAP zu, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Freitag. Dank seiner Software S

Das Wertpapier gehört im Dax mit 1,29 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position 14 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.269 Punkten (minus 1,55 Prozent). Damit entwickelt sich die SAP-Aktie besser als der Index.

Am Freitag ist die Aktie des Softwareunternehmens zum Preis von 78,66 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 78,90 Euro.

Die SAP-Aktie liegt mit 4,1 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 81,15 Euro beträgt. Es war am 7. September 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. September 2015 und beträgt 55,51 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 240,60 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 104,9 Millionen Euro gehandelt. Am 7. September 2016 wurde mit 81,15 Euro das Allzeit-Hoch der SAP-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 8. Oktober 2002 liegt bei 9,95 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

14.09.2016 DZ Bank nimmt SAP in 'Equity Long Ideas'-Liste auf
Die DZ Bank hat die SAP-Aktie in die "Equity Long Ideas"-Liste aufgenommen. Der Softwarekonzern entwickele sich überdurchschnittlich in puncto Wachstum und Profitabilität, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer Studie vom Mittwoch. Deshalb verdiene die Aktie eine gewisse Bewertungsprämie und dürfte sich besser als der HDax entwickeln./edh/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%