Siemens-Aktie - WKN 723610
Siemens fällt mit 0,7 Prozent gering

Mit einer negativen Entwicklung von 0,7 Prozent gehört der Wert des Technologieunternehmens Siemens heute zu den Verlustbringern des Tages. Zuletzt notiert der Wert mit 132,25 Euro.

FrankfurtGering nach unten geht es mit dem Wert der Siemens. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Technologieunternehmens 95 Cent (0,71 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 133,20 Euro des Vortages. Zuletzt wird der Siemens-Anteilschein mit 132,25 Euro gehandelt.

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Siemens nach einem Besuch der Hannover Messe auf "Buy" mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. Der Auftritt des Elektrotechnikkonzerns auf der Industriemesse sei vor allem auf den Bereich Verfahrenstechnik abgestellt gewesen, schrieb Analyst Simon Toennessen in einer Studie vom Donnerstag. Siemens habe in diesem Segment den Rückstand zu einigen großen Wettbewerbern aufgeholt.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,71 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position 16 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.445 Punkten (minus 0,22 Prozent). Damit entwickelt sich die Siemens-Aktie schwächer als der Index.

Am Donnerstag ist die Siemens-Aktie zum Preis von 132,45 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 133,40 Euro.

Die Siemens-Aktie liegt mit 0,8 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 133,35 Euro beträgt. Es war am 26. April 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. Juni 2016 und beträgt 86,82 Euro.

Auf 141,23 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 154,3 Millionen Euro gehandelt worden. Am 26. April 2017 wurde mit 133,35 Euro das Allzeit-Hoch der Siemens-Aktie erreicht. Mit 24,60 Euro wurde das Allzeit-Tief am 2. Oktober 1998 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

19.04.2017 UBS belässt Siemens auf 'Buy' - Ziel 131 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat Siemens vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 131 Euro belassen. Im ersten Quartal dürfte sich für den europäischen Kapitalgütersektor eine Wachstumserholung bemerkbar gemacht haben, doch dieser stünden Rekordbewertungen gegenüber sowie schwerer erreichbare Vergleichswerte für die zweite Jahreshälfte, schrieb Analyst Guillermo Peigneux Lojo in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Er empfehle daher ein selektives Vorgehen und ziehe Siemens der mit "Sell" bewerteten ABB-Aktie vor. Zudem zähle Siemens zu seinen "Top Picks"./ck/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%