Siemens-Aktie - WKN 723610: Siemens mit geringen Kursverlusten von 0,6 Prozent

Siemens-Aktie - WKN 723610
Siemens mit geringen Kursverlusten von 0,6 Prozent

Mit einem Minus von 0,6 Prozent gehört der Wert des Technologieunternehmens Siemens heute zu den Verlierern des Tages. Der Anteilschein notiert aktuell mit 117,50 Euro.

FrankfurtDie Anleger von Siemens haben keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Technologieunternehmens im Vergleich zu den anderen Werten im Index gering nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 117,50 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,63 Prozent verschlechtert.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,63 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang fünf im oberen Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 11.526 Punkten (minus 1,07 Prozent). Damit entwickelt sich die Siemens-Aktie stärker als der Index.

Mit einem Preis von 118,30 Euro ist die Aktie am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 119,00 Euro.

Die Siemens-Aktie liegt mit 4,8 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 123,40 Euro beträgt. Es war am 1. Februar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 79,23 Euro.

Auf 274,69 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 170,7 Millionen Euro gehandelt. Am 3. März 2000 wurde mit 126,16 Euro das Allzeit-Hoch der Siemens-Aktie erreicht. Mit 24,60 Euro wurde das Allzeit-Tief am 2. Oktober 1998 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

03.02.2017 Baader Bank hebt Ziel für Siemens auf 130 Euro - 'Buy'
Die Baader Bank hat das Kursziel für Siemens nach Zahlen für das erste Geschäftsquartal von 125 auf 130 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der vom Elektrokonzern angehobene Ausblick sei zwar begünstigt durch Einmaleffekte, aber auch bei der zugrundeliegenden Profitabilität hätten sich deutliche Fortschritte gezeigt, schrieb Analyst Günther Hollfelder in einer Studie vom Freitag. Er passte seine Margenprognose und folglich auch seine Gewinnschätzungen nach oben an./tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%