Siemens-Aktie - WKN 723610
Siemens mit geringen Kursverlusten von 0,8 Prozent

Mit einer negativen Entwicklung von 0,8 Prozent gehört der Anteilschein des Technologieunternehmens Siemens heute zu den Verlustbringern des Tages. Zuletzt wird der Anteilschein mit 107,20 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Technologieunternehmens Siemens gehört mit einer negativen Entwicklung von minimalen 0,83 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 108,10 Euro hat sie sich um 90 Cent unwesentlich auf 107,20 Euro unwesentlich verschlechtert.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Siemens auf "Buy" mit einem Kursziel von 109 Euro belassen. Dies geht aus einer von Analystin Daniela Costa am Donnerstag veröffentlichten Studie zur europäischen Investitionsgüterbranche hervor.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 0,83 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang 16 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.530 Punkten (minus 0,88 Prozent). Daher entwickelt sich die Siemens-Aktie unbedeutend stärker als der Index.

Am Donnerstag ist die Aktie des Technologieunternehmens zum Preis von 107,35 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 107,80 Euro.

Die Siemens-Aktie liegt mit 1,4 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 108,70 Euro beträgt. Es war am 24. August 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 2. Oktober 2015 und beträgt 77,91 Euro.

Auf 94,39 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 146,2 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Siemens-Aktie beträgt 126,16 Euro und war am 3. März 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 2. Oktober 1998 liegt bei 24,60 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

12.08.2016 Goldman hebt Ziel für Siemens auf 109 Euro - 'Buy'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Siemens von 94 auf 109 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die wesentliche Überraschung mit Blick auf das abgelaufene zweite Quartal sei gewesen, dass die Unternehmen der europäischen Kapitalgüterbranche trotz einer schwächeren Nachfrage ihre Rentabilität hätten steigern können, schrieb Analystin Daniela Costa in einer Sektorstudie vom Freitag. Sie habe ihr Bewertungsmodell und damit auch ihr Kursziel für Siemens nun weiter in die Zukunft verschoben. Für Siemens sehe sie aktuell noch etwas Aufwärtspotenzial hinsichtlich der Schätzungen und des Kursziels./ck/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%