Siemens-Aktie - WKN 723610
Siemens mit wenig Bewegung

Der Wert des Technologieunternehmens Siemens zeigt wenig Änderung. Aktuell notiert der Anteilschein mit 114,75 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Technologieunternehmens Siemens gehört mit einer positiven Entwicklung von 0,35 Prozent zu den im Prinzip unveränderten Werten des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 114,35 Euro kann sie sich kaum spürbar um 40 Cent auf 114,75 Euro verbessern.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Siemens nach einem "Innovation-Day" auf "Hold" belassen. Das Kursziel liegt aktuell bei 108 Euro. Die angekündigten Schritte für das Geschäft mit der Digitalisierung seien überzeugend gewesen, schrieb Analyst Gael de-Bray in einer Studie vom Freitag. In der Branche sei Siemens hier führend. Das Festhalten an der "Hold"-Einstufung gehe auf Bewertungsgründe zurück.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 0,35 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Schein liegt auf Position 15 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.209 Punkten (plus 0,27 Prozent). Damit entwickelt sich die Siemens-Aktie unwesentlich stärker als der Index.

Am Freitag ist die Aktie des Technologieunternehmens zum Preis von 114,05 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 115,05 Euro.

Die Siemens-Aktie liegt mit -0,3 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 114,35 Euro beträgt. Es war am 8. Dezember 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 79,23 Euro.

Auf 205,88 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 275,5 Millionen Euro gehandelt worden. Am 3. März 2000 wurde mit 126,16 Euro das Allzeit-Hoch der Siemens-Aktie erreicht. Mit 24,60 Euro wurde das Allzeit-Tief am 2. Oktober 1998 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.12.2016 UBS belässt Siemens auf 'Neutral' - Ziel 105 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Siemens auf "Neutral" mit einem Kursziel von 105 Euro belassen. Das Geschäft mit Software, Cloud-Plattformen und digitalen Dienstleistungen sei noch klein, aber wachstumsträchtig, schrieb Analyst Guillermo Peigneux Lojo in einer Studie vom Donnerstag. Mit diesem Segment habe sich der Industrie- und Elektrotechnikkonzern einen klaren Wettbewerbsvorteil zur Konkurrenz geschaffen./edh/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%