Siemens-Aktie - WKN 723610
Siemens nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Technologieunternehmens Siemens . Der Wert notiert zuletzt mit 128,00 Euro.

FrankfurtUnmerklich nach oben geht es mit dem Kurs der Siemens. Aktuell gewinnt der Wert des Technologieunternehmens 35 Cent (0,27 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 127,65 Euro des Vortages. Zuletzt wird die Siemens-Aktie mit 128,00 Euro gehandelt.

Die britische Investmentbank HSBC hat Siemens vor Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. Die gesamtwirtschaftlichen Signale seien immer ermutigender, schrieb Analyst Michael Hagmann in einer Studie zum Kapitalgütersektor vom Dienstag. Die anstehende Berichtssaison sollte durch steigende Umsätze und Margen gekennzeichnet sein.

Im Dax gehört der Wert mit 0,27 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Rang vier im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.135 Punkten (minus 0,54 Prozent). Daher entwickelt sich die Siemens-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 126,80 Euro ist der Wert am Dienstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 129,80 Euro.

Die Siemens-Aktie liegt mit 1,2 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 129,50 Euro beträgt. Es war am 5. April 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. Juni 2016 und beträgt 86,82 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 184,72 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 88,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 5. April 2017 wurde mit 129,50 Euro das Allzeit-Hoch der Siemens-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 2. Oktober 1998 liegt bei 24,60 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.04.2017 Morgan Stanley belässt Siemens auf 'Equal-weight' - Ziel 113 Euro
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Siemens auf "Equal-weight" mit einem Kursziel von 113 Euro belassen. Die Ölkonzerne dürften 2017 erstmals seit drei Jahren ihre Investitionen wieder hochschrauben, schrieb Analyst Robert Davies nach der Auswertung von 111 Unternehmen in einer Studie vom Freitag. Seit dem Höhepunkt seien die Investitionen bis zur Hälfte eingebrochen./ag/stb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%