Siemens-Aktie - WKN 723610
Siemens nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Technologieunternehmens Siemens . Zuletzt notiert der Wert mit 126,40 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Technologieunternehmens Siemens gehört mit einem Rückgang von minimalen 0,16 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 126,60 Euro hat sie sich um 20 Cent unwesentlich auf 126,40 Euro unwesentlich verschlechtert.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für die Aktie des Elektrotechnikkonzerns Siemens auf "Neutral" mit einem Kursziel von 130 Euro belassen. Die geplante Markteinführung einer neuen Plattform im Diagnostik-Geschäft sei entscheidend für ein beschleunigtes Umsatz- und Gewinnwachstum in diesem Segment, schrieb Analyst Andreas Willi in einer Studie vom Dienstag.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 0,16 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Rang 17 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.589 Punkten (minus 0,32 Prozent). Daher entwickelt sich die Siemens-Aktie unbedeutend besser als der Index.

Am Dienstag ist die Aktie des Technologieunternehmens zum Preis von 126,00 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 127,10 Euro.

Die Siemens-Aktie liegt mit 5,3 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 133,50 Euro beträgt. Es war am 4. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. Juni 2016 und beträgt 86,82 Euro.

Auf 101,04 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 58,6 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Siemens-Aktie beträgt 133,50 Euro und war am 4. Mai 2017 erreicht worden. Mit 24,60 Euro wurde das Allzeit-Tief am 2. Oktober 1998 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

26.05.2017 Goldman hebt Ziel für Siemens auf 112 Euro - 'Sell'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Siemens nach einer Anpassung der Gewinnschätzungen an die jüngsten Wechselkursentwicklungen von 111 auf 112 Euro angehoben. Analystin Daniela Costa beließ die Einstufung der Aktie des deutschen Industriekonzerns in ihrer Branchenstudie vom Freitag aber auf "Sell". Die Investitionsgüterbranche dürfte es insgesamt schwer haben im zweiten Jahresviertel an das gute operative Wachstum im ersten Quartal anzuknüpfen, schrieb Costa. Grund seien positive Effekte durch Lageraufstockungen sowie zusätzliche Arbeitstage im ersten Quartal. Bei Siemens sieht sie mittelfristig Kursrisiken./mis/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%