Siemens-Aktie - WKN 723610
Siemens verzeichnet mit 0,6 Prozent geringe Verluste

Die Aktie des Technologieunternehmens Siemens gehört heute mit einem Rückgang von 0,6 Prozent zu den Verlierern des Tages. Zuletzt wird der Wert mit 106,65 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktionäre von Siemens haben keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Technologieunternehmens im Vergleich zu den anderen Werten im Index gering nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 106,65 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,61 Prozent verschlechtert.

Die Commerzbank hat die Einstufung für Siemens nach einem Medienbericht über die Rückkehr von Eon-Finanzchef Micheal Sen zu dem Münchener Elektrokonzern auf "Hold" mit einem Kursziel von 112 Euro belassen. Für die Medizintechnik-Sparte von Siemens, die unter dem Namen Healthineers an die Börse gebracht werden soll, wäre eine Wiedereinstellung von Sen eine gute Nachricht, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Freitag.

Im Dax gehört die Aktie mit 0,61 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Platz 24 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.677 Punkten (unverändert 0,08 Prozent). Daher entwickelt sich die Siemens-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 107,85 Euro ist der Anteilschein am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 107,90 Euro.

Die Siemens-Aktie liegt mit 3,6 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 110,60 Euro beträgt. Es war am 10. November 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 79,23 Euro.

Auf 241,75 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 177,4 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Siemens-Aktie beträgt 126,16 Euro und war am 3. März 2000 erreicht worden. Mit 24,60 Euro wurde das Allzeit-Tief am 2. Oktober 1998 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

17.11.2016 Jefferies belässt Siemens auf 'Buy' - Ziel 120 Euro
Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Siemens nach einer Investorenveranstaltung mit dem Finanzchef auf "Buy" mit einem Kursziel von 120 Euro belassen. Der Elektrotechnikkonzern sehe sich deutlich weniger Projektrisiken gegenüber als vor einem Jahr und hoffe für 2017 auf eine Profitabilitätssteigerung von 4 Prozent, schrieb Analyst Peter Reilly in einer Studie vom Donnerstag. Zudem habe sich Siemens positiv zu den möglichen Synergien durch die Gamesa- und Mentor-Übernahmen geäußert./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%