Siemens-Aktie - WKN 723610
Siemens verzeichnet mit 1,1 Prozent geringe Verluste

Mit einem Rückgang von 1,1 Prozent gehört die Aktie des Technologieunternehmens Siemens heute zu den Verlierern des Tages. Aktuell wird die Aktie mit 130,60 Euro gehandelt.

FrankfurtEnttäuschung bei den Anlegern von Siemens. Aktuell fällt die Aktie des Technologieunternehmens auf den Stand von 130,60 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,06 Prozent verschlechtert.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Siemens nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal von 135 auf 140 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Elektrokonzern habe stark abgeschnitten, schrieb Analyst Andre Kukhnin in einer Studie vom Montag. Allerdings werde es nun schwerer, positiv zu überraschen. Kukhnin erhöhte seine Prognosen für das bereinigte operative Ergebnis sowie den Gewinn je Aktie. Das höhere Kursziel begründete er mit dem in die Zukunft verschobenen Bewertungshorizont.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 1,06 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Schein liegt auf Rang 27 in der Schlussgruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.701 Punkten (minus 0,12 Prozent). Damit entwickelt sich die Siemens-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 132,05 Euro ist der Wert am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 132,20 Euro.

Die Siemens-Aktie liegt mit 2,2 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 133,50 Euro beträgt. Es war am 4. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. Juni 2016 und beträgt 86,82 Euro.

Auf 169,95 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 193,1 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Siemens-Aktie beträgt 133,50 Euro und war am 4. Mai 2017 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 2. Oktober 1998 liegt bei 24,60 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

05.05.2017 Goldman belässt Siemens auf 'Sell' - Ziel 107 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Siemens nach Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 107 Euro belassen. Das zweite Geschäftsquartal habe ein gemischtes Bild gezeigt, schrieb Analystin Daniela Costa in einer Studie vom Freitag. An den Zielvorgaben für das Gesamtjahr habe der Konzern nichts geändert. Dies könnte etwas enttäuschen./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%