ThyssenKrupp-Aktie - WKN 750000
ThyssenKrupp fällt mit 1,2 Prozent gering

Der Wert des Stahlproduzenten ThyssenKrupp gehört heute mit einer negativen Entwicklung von 1,2 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Aktuell wird der Wert mit 22,16 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Anteilseigner von ThyssenKrupp haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt der Wert des Stahlunternehmens deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 22,16 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,25 Prozent verschlechtert.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 1,25 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Rang 25 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.569 Punkten (minus 0,52 Prozent). Damit entwickelt sich die ThyssenKrupp-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 22,40 Euro ist der Anteilschein am Dienstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 22,67 Euro.

Die ThyssenKrupp-Aktie liegt mit 1,8 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 22,57 Euro beträgt. Es war am 10. Oktober 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 12,56 Euro.

Auf 45,03 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 53,8 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der ThyssenKrupp-Aktie beträgt 46,92 Euro und war am 30. Oktober 2007 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 12. März 2003 liegt bei 6,85 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

10.10.2016 Deutsche Bank belässt Thyssenkrupp auf 'Buy' - Ziel 24 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Thyssenkrupp auf "Buy" mit einem Kursziel von 24 Euro belassen. Die von der EU-Kommission verhängten vorläufigen Zölle für Einfuhren aus China seien grundsätzlich positiv für alle europäischen Hersteller von Flachstahl, insbesondere bei Stahlblechen, schrieb Analyst Bastian Synagowitz in einer Branchenstudie vom Montag. Allerdings könnten sie den Markt nicht ganz abschirmen. Bei gehärtetem Stahl stelle er sich die Frage, ob die Zölle wirklich hoch genug sind./tih/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%