ThyssenKrupp-Aktie - WKN 750000: ThyssenKrupp nahezu konstant

ThyssenKrupp-Aktie - WKN 750000
ThyssenKrupp nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute die Aktie des Stahlunternehmens ThyssenKrupp . Aktuell wird der Anteilschein mit 23,11 Euro gehandelt.

FrankfurtNur unmerklich geht es heute mit dem Wert der ThyssenKrupp aufwärts. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Stahlproduzenten 9 Cent im Vergleich zum Schlusswert von 23,02 Euro des Vortages und macht damit 0,39 Prozent gut. Zuletzt wird die ThyssenKrupp-Aktie mit 23,11 Euro gehandelt.

Die Commerzbank hat die Einstufung für Thyssenkrupp auf "Buy" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Die Fortschritte von Tata Steel beim Thema Pensionsverpflichtungen seien ein bedeutender Schritt in Richtung Fusion mit dem europäischen Stahlgeschäft der Deutschen, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Freitag.

Im Dax gehört die Aktie mit 0,39 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang 13 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.641 Punkten (plus 0,4 Prozent). Damit entwickelt sich die ThyssenKrupp-Aktie unwesentlich schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 23,10 Euro ist die Aktie am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 23,33 Euro.

Die ThyssenKrupp-Aktie liegt mit 6,4 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 24,69 Euro beträgt. Es war am 23. Februar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 16,60 Euro.

Auf 58,32 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 65,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der ThyssenKrupp-Aktie beträgt 46,92 Euro und war am 30. Oktober 2007 erreicht worden. Mit 6,85 Euro wurde das Allzeit-Tief am 12. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

18.05.2017 NordLB belässt Thyssenkrupp auf 'Kaufen' - Ziel 30 Euro
Die NordLB hat die Einstufung für Thyssenkrupp nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Die Resultate des Industriekonzerns hätten die Konsensschätzungen übertroffen, schrieb Analyst Holger Fechner in einer Studie vom Donnerstag. Auch nach dem Verkauf des brasilianischen Stahlwerkes dürfte der stärkste Wachstumsimpuls neben den eingeleiteten Sparprogrammen von der Entwicklung im Werkstoffbereich ausgehen./edh/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%