ThyssenKrupp-Aktie - WKN 750000
ThyssenKrupp praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Wert des Stahlunternehmens ThyssenKrupp . Zuletzt wird die Aktie mit 22,97 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Stahlproduzenten ThyssenKrupp zeigt mit einem Plus von minimalen 0,11 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 22,97 Euro gleichermaßen eine positive Entwicklung im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 22,95 Euro.

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Thyssenkrupp von 24,60 auf 25,50 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Stahlpreise hätten sich seit Jahresbeginn besser als von ihm erwartet entwickelt, schrieb Analyst Roger Bell in einer Studie vom Freitag. Dank anhaltender Kapazitätskürzungen in China und der europäischen Branchenkonsolidierung blieben die Aussichten trotz der kurzfristig schwächeren europäischen Preisdynamik gut.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,11 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Schein liegt auf Rang 21 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.303 Punkten (plus 0,38 Prozent). Damit entwickelt sich die ThyssenKrupp-Aktie schwächer als der Index.

Am Freitag ist die Aktie des Stahlunternehmens zum Preis von 22,80 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 22,98 Euro.

Die ThyssenKrupp-Aktie liegt mit 7,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 24,69 Euro beträgt. Es war am 23. Februar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 16,60 Euro.

Auf 36,23 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 24,7 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der ThyssenKrupp-Aktie beträgt 46,92 Euro und war am 30. Oktober 2007 erreicht worden. Mit 6,85 Euro wurde das Allzeit-Tief am 12. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

17.03.2017 Jefferies belässt Thyssenkrupp auf 'Buy' - Ziel 30 Euro
Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Thyssenkrupp auf "Buy" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Die bevorstehende Ankündigung von Antidumping-Zöllen für den Import von HRC-Stahl aus fünf Ländern könnte ein Wendepunkt in der EU-Handelspolitik bedeuten, schrieb Analyst Seth Rosenfeld in einer Branchenstudie vom Freitag. Europäische Stahlkonzerne könnten dann wieder Marktanteile gewinnen./ajx/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%