ThyssenKrupp-Aktie - WKN 750000
ThyssenKrupp verzeichnet mit 0,5 Prozent geringe Verluste

Der Wert des Stahlproduzenten ThyssenKrupp gehört heute mit einem Minus von 0,5 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein notiert aktuell mit 21,99 Euro.

FrankfurtLeichte Enttäuschung bei den Anlegern von ThyssenKrupp. Bisher fällt die Aktie des Stahlunternehmens unwesentlich auf den aktuellen Stand von 21,99 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,52 Prozent unmerklich verschlechtert.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Thyssenkrupp auf "Overweight" mit einem Kursziel von 24 Euro belassen. Höhere Rohstoffpreise dürften die Kosteninflation antreiben, schrieb Analyst Menno Sanderse in einer Branchenstudie zu Bergbau- und Stahlaktien vom Donnerstag. Höhere Kosten oder sinkende Preise dürften aber dazu führen, dass der starke Anstieg der operativen Gewinnmargen bei manchen Rohstoffen im bisherigen Jahresverlauf nicht von Dauer sein werde.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 0,52 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Platz 26 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.698 Punkten (plus 0,49 Prozent). Damit entwickelt sich die ThyssenKrupp-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 22,23 Euro ist die Aktie am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 22,29 Euro.

Die ThyssenKrupp-Aktie liegt mit 3,0 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 22,67 Euro beträgt. Es war am 11. Oktober 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 12,56 Euro.

Auf 39,04 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 20,1 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der ThyssenKrupp-Aktie beträgt 46,92 Euro und war am 30. Oktober 2007 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 12. März 2003 liegt bei 6,85 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

19.10.2016 Credit Suisse belässt Thyssenkrupp auf 'Outperform'
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Thyssenkrupp auf "Outperform" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Die Erholung der Stahlbranche erscheine nachhaltiger als viele Marktteilnehmer glaubten, schrieb Analyst Michael Shillaker in einer Studie vom Mittwoch. Das abgelaufene Quartal dürfte erneut gut verlaufen sein. Die Aktien von Thyssenkrupp erschienen zudem auch unter der Annahme einer möglichen Aufspaltung mit einer Zusammenlegung der Stahlaktivitäten mit Tata Steel Europe günstig bewertet./mis/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%